13. Januar 2015
HOGA2

„Essen – Trinken – Schlafen“.  Landesverband präsentiert sich vom 22. bis 25. Februar 2015 auf der HOGA 2015 in Nürnberg

Bayerische Innenarchitekten bieten ein umfangreiches Angebot über die bestmögliche Planung von Gaststätten, Restaurants, Hotelzimmern oder Hotelbars.  Persönliche Beratungsgespräche, Fachvorträge und Diskussionen gibt es an allen vier Messtagen in Halle 9. Außerdem wird am Sonntag, den 22. Februar nach dem Eröffnungsempfang am Vormittag der Preis des BDIA Studentenwettbewerbs „Essen, Trinken, Schlafen“ ab 15 Uhr am Stand verliehen – inklusive Ausstellung. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

HOGA1Der BDIA-Landesverband Bayern präsentiert sich vom 22. bis 25. Februar 2015 auf der HOGA 2015 in Nürnberg, 2013 war die Premiere. Beim zweiten Mal soll ein noch interessanteres Programm den Erfolg unseres damaligen Auftritts noch weiter steigern. Als eine der größten Fachmessen für Hotellerie und Gastronomie seit nunmehr 65 Jahren ist die HOGA ein elementarer Treffpunkt für das süddeutsche Gastgewerbe und zugleich idealer Schauplatz, um Innenarchitektur zu präsentieren, zu veranschaulichen und zu interpretieren.

Unter dem Motto „Essen – Trinken – Schlafen“ bieten bayerische Innenarchitekten an vier Messetagen ein fulminantes Angebot an Informationen zum Thema „Inspiration, Faszination, Realisation“ und über die bestmögliche Planung von Gaststätten, Restaurants, Hotelzimmern oder Hotelbars. Persönliche Beratungsgespräche, Fachvorträge und aufschlussreiche Berichte sowie interessante Diskussionen sollen unser individuelles, authentisches und gebrauchsfähiges, gestalterisches Schaffen vermitteln.

Darstellen werden wir, ob in bestehenden Gebäuden oder in der Planung befindlichen Objekten, wie unverwechselbare Orte des Wohlfühlens und Atmosphären geschaffen werden können, die in Komfort, innovativem Design und eben auch emotional ansprechen und Anklang finden. Und zeigen werden wir, dass Wohlfühlatmosphäre im Innenraum nicht teuer(er) zu sein braucht, wenn Sie von den geschulten und erfahrenen Spezialisten für den Innenraum, von Innenarchitekt(inn)en, konzipiert, geplant und organisiert wird.

Unabhängig davon, ob es sich um ein edel eingerichtetes Sternehotel, ein Business- oder Leger-Hotel, eine familiär geführte Pension oder ein funktionelles, preisgünstiges Hotel handelt, werden wir demonstrieren, dass qualitätvolle, authentische Innenarchitektur für den individuellen Anspruch, mit der sich sowohl Gast und Betreiber gleichermaßen identifizieren können, dagegen ihren Wert behält oder fast ausnahmslos steigert.

Damit werden wir deutlich machen, dass Wohlfühlatmosphäre im Interieur nicht nur zu zufriedenen Gästen führt, sondern auch entscheidend zum wirtschaftlichen Erfolg eines gastronomischen Betriebes beiträgt.

Ideenwettbewerb „Essen, Trinken, Schlafen“

Ein besonderes Highlight und sicher von besonderem Interesse für Gastwirte und Hoteliers dürfte in diesem Jahr die Ausstellung eines Studenten-Wettbewerbs sein, der vom BDIA-Landesverband Bayern gemeinsam mit dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V. ausgelobt wurde. Motto des Ideenwettbewerbs war auch hier „Essen, Trinken, Schlafen“. Nicht weniger als 140 Studierende von den Innenarchitektur-Studiengängen der drei bayerischen Hochschulen (Akademie der bildenden Künste München, HS Rosenheim und HS Coburg) haben dazu ihre Arbeiten eingereicht.

Die Hochschüler überraschten die Jury mit großartigen Einrichtungskonzepten und glänzenden Gestaltungsideen, was letztlich mit der beeindruckenden Bilanz von insgesamt 9 Preisen und weiteren knapp 50 für die Ausstellung ausgewählten Einreichungen belohnt wurde. Zu sehen sind all diese Auszeichnungen auf einer eigens dafür vorgesehenen Sonderfläche in Nachbarschaft des BDIA-Standes, was dem Forum Innenarchitektur insgesamt einen besonderen Glanz verleihen und sowohl für Gäste und Besucher der HOGA als auch für Fachleute jeglicher Couleur Anreiz und Inspiration sein wird, aber auch zu Diskussionen anregen soll.

Ein weiterer Glanzpunkt in diesem Rahmen wird die Ehrung der Preisträger sein, die am Sonntag 22. Februar gegen 16.00 Uhr vor großem Publikum auf der DEHOGA Bayern Arena stattfinden wird. Vielleicht sind Sie ja auch dabei.

Nach der Eröffnung der Messe findet auf dem BDIA-Stand am Sonntag 22. Februar 2015 um 11.00 Uhr ein Empfang statt mit Frau Staatsministerin Ilse Aigner, Herrn Oberbürgermeister Ulrich Maly und Vertretern der DEHOGA und der AFAG – Sie sind herzlich eingeladen!

 

VORLÄUFIGES VORTRAGSPROGRAMM hier als Download

29.12.2014 / Rainer Hilf, Nürnberg 30.12.2014 / Claudia Schütz, Rosenheim Bilder: BDIA

Kategorie: BDIA Bayern

Was ist Ihre Meinung dazu?