9. März 2016
F_150_2_1_N_ELM_3664_1_1

IHM –Wettbewerb „Geplant + Ausgeführt! Auszeichnung für beispielhafte Bauprojekte 


Zum fünften Mal seit 2011 zeigte die Ausstellung GEPLANT+AUSGEFÜHRT auf der Internationalen Handwerksmesse 34 bemerkenswerte Bauprojekte, die für die perfekte Zusammenarbeit von Handwerkern und Architekten/ Innenarchitekten stehen. Am Donnerstag, 25. Februar, wurden die Besten von ihnen mit den GEPLANT + AUSGEFÜHRT – Preisen ausgezeichnet, die mit insgesamt 9.000 Euro dotiert sind. 

Ehrungen für herausragendes Teamwork: Handwerker und Architekten/Innenarchitekten standen bei der Verleihung der GEPLANT+AUSGEFÜHRT-Preise gemeinsam im Rampenlicht, genauso wie ihre Bauprojekte.
Hier wird deutlich, was möglich ist, wenn sich Handwerker und Architekten/Innenarchitekten bei Planung und Ausführung im Team ergänzen. Die Bilder, Skizzen, Pläne und Beschreibungen der Bauprojekte wurden auf großen Tafeln in Halle B2 im Bereich FOKUS.GESUND BAUEN präsentiert. Die Ausstellung richtet sich an private Bauherren ebenso wie Vertreter von Kommunen und Unternehmen. Dafür wählte die siebenköpfige Fachjury in einer eintägigen Jurierung in intensiver Auseinandersetzung mit den insgesamt über 80 Einreichungen insgesamt 34 Bauprojekte aus, die für die gelungene Zusammenarbeit von Handwerkern und Architekten/ Innenarchitekten stehen. Sie wurden auf der Internationalen Handwerksmesse in Bildern, Skizzen und Plänen vorgestellt. 
Für ihr beispielhaftes Zusammenspiel bei deren Umsetzung wurden die Unternehmen auf der Bühne in Halle B2 auf der Internationalen Handwerksmesse ausgezeichnet.

In der Gunst der Jury ganz vorne lagen Von M aus Stuttgart, Merkle Holzbau aus Bissingen und Güther Metallbedachungen aus Nürnberg. Sie wurden für die Arbeiten am Kinder- und Familienzentrum im Ludwigsburger Stadtteil Poppenweiler mit dem ersten Preis geehrt. 

Den zweiten Rang belegten Schulz und Schulz gemeinsam mit F.X. Rauch (beide Leipzig) für den Neubau der Leipziger Propsteikirche St. Trinitatis.
Platz drei teilen sich die Beteiligten zweier Bauprojekte: wittfoht architekten bda aus Stuttgart, Karl Köhler, Fink Duo, Unkel GbR und Schön + Hippelein für den Bau des Verwaltungs- und Sozialgebäudes Karl Köhler und tillicharchitektur (München) und Hemmerlein Ingenieurbau (Bodenwöhr) für den Bau des Produktions- und Bürogebäudes Textilmacher.

Der Sonderpreis FOKUS.GESUND BAUEN ging ebenfalls an zwei Projekte. 
Zum einen an Kasper & Neininger aus Baden-Baden, Rombach Bauholz, Abbund (Oberharmersbach), Roth Möbelwerkstätte (Achern), Gipser Konrad (Baden-Baden) und den Malerbetrieb Warth (Baden-Baden) für das Kasper & Neininger Manufaktur-Haus. 
Zum anderen an die Architektengemeinschaft Schneider Hick Schaub aus Rosenheim, die Zimmerei Maicher (Großkarolinenfeld) und die Schreinerei Katzbach’s Helden aus Wasserburg für die Schaffung eines Bürogebäudes mit Ausstellungsraum und Einliegerwohnung.

Den Publikumspreis der Deutschen Handwerks Zeitung gewannen erneut Unternehmen aus der Oberpfalz. Bei dem Online-Voting erhielt der Umbau eines Heustadels zum Vier-Sterne-Hotel „Almrefugio“ die meisten Stimmen. An den Arbeiten beteiligt waren Berschneider + Berschneider Architekten BDA + Innenarchitekten aus Pilsach, die Zimmerei Blomenhofer aus Litzlohe, die Schreinerei Karl Streb aus Berching sowie Trockenbau Denis und Küfner Hoch- und Tiefbau (beide aus Neumarkt).

F_150_2_1_N_ELM_3934_1_1
Verleihung des GEPLANT+AUSGEFÜHRT-Leserpreises. Im Bild (v.l.) Martin Blomenhofer (Zimmerei Blomenhofer), Johannes Berschneider und Christian Rein (Berschneider + Berschneider), Karl Streb (Zimmerei Blomenhofer) und DHZ-Redakteur Ulrich Steudel. Foto: GHM


Wir gratulieren den Kolleginnen und Kollegen sowie den Ausführenden recht herzlich!

07.03.2016 Claudia Schütz
Foto Almrefugio in Neumarkt: Erich Spahn

Kategorie: BDIA Bayern

Was ist Ihre Meinung dazu?