3 Fragen an… Monika Ludwig, Innenarchitektin bdia Baden-Würtemberg

Monika Ludwig, Innenarchitektin bdia Baden-Würtemberg

1. Was macht Brandschutz so kompliziert? 
Ich arbeite bundesweit und durch die unterschiedlichen LBOs und Verkaufsstättenrichtlinien treffe ich immer wieder auf andere Vorgaben und – was es noch komplizierter macht – unterschiedliche Auslegungen der Behörden.

2. Sie planen Läden auf Flughäfen und in Outlets. Sind die hohen Anforderungen gerechtfertigt?
Ja, denn an beiden Orten halten sich erfahrungsgemäß sehr viele Besucher und Kunden auf. Hier hat der Brandschutz die Aufgabe, im Fall eines Brandes Personenschäden zu verhindern, sei es durch bauliche Vorgaben, entsprechende Anforderungen an Bauteile und/oder zusätzliche bauliche Maßnahmen und Ertüchtigungen.

3. Was müsste sich in der Praxis zur Schnittstelle Planung / Brandschutz verbessern?
Es ist wichtig, frühzeitig – am besten bereits in der Planungsphase – Kontakt zum Fachingenieur und Bauamt aufzunehmen, um bereits hier besondere Belange berücksichtigen zu können. Bei Sonderbauten wie zum Beispiel Outlet und Shopping Center oder Flughäfen ist es dahingegen relativ einfach, da hierfür in der Regel ein Brandschutzkonzept vorliegt. So können wir Innenarchitekten uns von Beginn an mit dem Brandschutzgutachter abstimmen – was wir auch tun sollten.