18. April 2017

AKH Seminar | Benutzeroberflächen | Wiesbaden 12. Mai 2017

Kriterien für die Materialwahl: Sinneseindrücke, Erwartungen, Assoziationen, Alterung, Identität

Materialien spielen heute im Planungsprozess eine entscheidende Rolle und das Wissen um Werkstoffe und Produktionsprozesse wird für Planer immer wichtiger. Neue Material-Entwicklungen bieten zahlreiche Möglichkeiten in Technik und Entwurf.
Oberflächen mit Nano-Beschichtungen, aber auch Materialien für Akustik oder Brandschutz erfüllen multiple Funktionen und lassen sich individuell anpassen. So eröffnen sie neue Einsatzbereiche und Gestaltungsmöglichkeiten. Im Zusammenspiel von Materialien mit Licht entstehen völlig neue Raumeindrücke. Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt zunehmend an Bedeutung, ebenso wie das Upcycling. Durch neue Bearbeitungs- und Druckmethoden können Oberflächen und Objekte individuell und projektbezogen angefertigt werden.

Das Seminar gibt auch in 2017 wieder einen Überblick über aktuelle und unbekannte Materialien für den Innenraum. In kompakter Form werden 70 Produkte mit Originalmustern und Anwendungsbeispielen vorgestellt. Das Seminarskript enthält alle Informationen für die eigene Materialrecherche.

Referentin: Birgit Hansen, Dipl.-Ing., Innenarchitektin, Köln
Für das kostenpflichtige Seminar gibt es 8 Punkte bei der AKH

  • Termin:
    Freitag 12. Mai 2017  | 09:30 bis 17:00 Uhr
  • Ort:
    Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen | Bierstadter Straße 2 | 65189 Wiesbaden
  • Anmeldung:
    »  Benutzeroberflächen
  • Anmeldeschluß:
    28. April 2017
  • Code:
    Kennziffer 117-P8
  • Kosten:
    für Mitglieder der AKH 199,00 € | für Gäste 299,00 €
  • weitere Infos:
    »  AKH-Fortbildung

 

Kategorie: BDIA Hessen
Schlagwörter:

Was ist Ihre Meinung dazu?