„Bauleitung für Innenarchitekten fachlich und rechtlich richtig“ am 16. und 17. Mai 2019 in Diepersdorf – Leinburg (bei Nürnberg)

Bauleitung für Innenarchitekten fachlich und rechtlich richtig
Zusätzlich werden auch die Neuerungen der DIN 276:2018-12 behandelt.

Das Seminar richtet sich an Innen­architekten und Architekten, die mit der Planung und insbesondere mit der Bauleitung (Bauüberwa­chung) von Baumaßnahmen auf Seiten des Bauherrn oder bei Aus­baufirmen befasst sind.
Ziel ist es, einen praxisnahen Überblick über das Bauvertragsrecht nach BGB und VOB/B (Vergabe­ und Vertragsordnung für Bauleistungen) unter Berücksichtigung der VOB Teil B und Teil C 2012 darzulegen. Der Seminarablauf orientiert sich an den Planungsschritten der Baumaßnahmen, beginnend mit der Vorbereitung und Mitwirkung beim Vertragsabschluss bis hin zur Abnahme und Durchsetzung von Gewährleistungsansprüchen. Im Zusammenhang mit dem Bauvertrag werden die aus Innenarchitektensicht zu regelnden Punkte verständlich behandelt. Sodann werden in der Praxis häufig auftretende Probleme in Bezug auf Nachträge bei der Vergütung, Anmeldung von Bedenken, Darlegung und Prüfung von Behinderungen und Behandlung von Mängeln sowohl aus rechtlicher Sicht als auch aus dem fachlichen Blickwinkel des praktisch tätigen Architekten dargestellt. Musterbriefe und Musterverträge werden als praxisnahes Handwerkszeug den Teilnehmern übergeben, wobei die wesentlichen Punkte dieser Unterlagen mit Beispielen dargestellt werden. Sodann wird die Durchführung der Abnahme mit allen ihren Auswirkungen behandelt, die Rechnungsprüfung und die Durchsetzung von Mängelrechten dargestellt. Der technische und baubetriebliche Teil wird von einem Innenarchitekten, der rechtliche Teil von einem Baurechtsjuristen vorgetragen. Die Teilnehmer erhalten neben einem Skript einen Mustervertrag nach BGB und VOB sowie zahlreiche Musterbriefe.

TEIL I

  • Ausschreibung 
Richtige Vorbemerkungen für Ausschreibung und Vertrag
  • Beauftragung
 Die VOB/B und der Verbraucher Fristen und Vertragsstrafen
  • Vergütung
 Richtige Verhandlung über Termine, Abrechnungsmöglichkeiten (Einheitspreise, Pauschalen, etc.) und Rahmenbedingungen
  • Nachträge 
Sicherer Umgang mit und Abwehr von Nachträgen
  • Abrechnung Preisanpassungen bei Massenänderungen
Bedenken anmelden, erhalten und reagieren

TEIL II

  • Fristen und Behinderungen Richtiger Umgang mit Störungen und Behinderungen des Bauablaufs
  • Mängelmanagement
    – Umgang mit der in täglicher Praxis auftretenden Problemen der Bauleitung wie Stundenlohnarbeiten, Mängelrügen, Kündigungen und Gewährleistungen
    – Mängelbeseitigung, Minderung, Haftung
    – Pflichtgemäße Bauüberwachung
    – Rechnungsprüfung / Grundlagen der Preiskalkulation
  • Abnahme Durchführung und Bedeutung der Abnahme
  • Streitschlichtung

Referenten:

Innenarchitekt Dipl.-Ing. Andreas T.C. Krüger, von der Architektenkammer NW öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Honorare für Leistungen der Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Ingenieure, Hagen und Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Coburg.

 

 

 

 

 

 

 

Rechtsanwalt Prof. Dr. Peter Fischer, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Professor für Bau-, Architekten- und Ingenieurrecht an der Jade Hochschule in Oldenburg. peter.fischer@rae-vonappen.de


Veranstaltungsort:
Gärtner Industrievertretungen KG
Vogelherdstraße 5
91227 Diepersdorf – Leinburg (bei Nürnberg)

Termin:
Zwei-Tage-Seminar: Donnerstag 16. Mai 2019 von 9:30 Uhr bis 17:15 Uhr und  Freitag 17. Mai 2019 von 9:00 Uhr bis 16:15 Uhr

Veranstalter:
bdia Bund Deutscher Innenarchitekten e.V.
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang G
10179 Berlin

Kosten:
315,70 € für bdia-Mitglieder
415,70 € für Gäste


Bitte melden Sie sich über unser Formular an:

Teilnehmer/in

Name

Büro

E-Mail-Adresse

 

Sind Sie bdia-Mitglied?

bdia-Mitgliedsnummer (optional)

Rechnungsadresse

Name

Büro

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

Teilnahmebedingungen

Bei schriftlicher Abmeldung ab 14 Tage vor Seminarbeginn fällt eine Stornogebühr von 50 % des Teilnahmebeitrages an. Bei Abmeldung drei Tage vor Seminarbeginn oder später und bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Gebühr fällig. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Sollte das Seminar vom Veranstalter aus wichtigem Grund (z. B. Erkrankung des Referenten) abgesagt werden müssen (auch kurzfristig), wird die volle Gebühr zurückgezahlt. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Das Seminar findet nur statt, wenn sich mindestens 12 Personen anmelden. Die Rechnung wird ca. zwei Wochen vor Seminarbeginn versendet. Nach Durchführung des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Mit der Anmeldung wird dem Veranstalter die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung für die Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation, analog und digital, zu verwenden.

Hiermit melde ich mich verbindlich für das o. g. Seminar an. Die Teilnahmegebühr überweise ich nach Erhalt der Rechnung. Die Stornobedingungen habe ich zur Kenntnis genommen.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]