bdia atlas als neues Nachschlagewerk Innenarchitektur online!

Das neue Online-Portal www.atlas.bdia.de des bdia zeigt mit mittlerweile über 350 realisierten Projekten vielseitige Innenarchitekturprojekte unterschiedlicher Nutzung. Zum ersten Mal wird damit die von bdia-Mitgliedern gestaltete Innenarchitektur auf einer Landkarte sichtbar und öffentlich. Innenarchitektur liegt entlang unserer Wege. Innenarchitektur ist Teil unseres Alltags.

Für bdia Mitglieder: Zeigen Sie Ihr Projekt im bdia Atlas!

Dieses neue „Nachschlagewerk Innenarchitektur“ zeigt eine Vielzahl an Beispielen, geordnet nach Ort oder Projektart und bietet damit allen Interessierten die einfache Möglichkeit zur umfassenden Recherche. Die Projekte werden jeweils kurz vorgestellt und sind mit den Kontakten zum dazugehörigen Innenarchitekturbüros versehen. So können Bauherren, Unternehmen und Kollegen das umfassende Leistungsspektrum von Innenarchitektinnen und Innenarchitekten erleben. Sie sind spezialisierte Gestalter und Planer für Innenräume und die umgebenden baulichen Strukturen. Ihre Hauptaufgabenfelder sind Maßnahmen im Bestand, Um- und Ausbau, Modernisierung, Erweiterung oder Umnutzung, Sanierung oder Instandhaltung von Gebäuden. Sie sind die Spezialisten für Raumstrukturen und Funktionsoptimierung, für Materialien, Akustik, Licht und Farbe.

Der atlas macht deutlich: Unser Berufsstand kennt alle Lebens, Arbeits- und Freizeitgewohnheiten sehr genau, kann diese „materialisieren“ und sie in eine komplexe Umwelt transferieren. Um bei einem Bauvorhaben, bei dem Architektur und Innenarchitektur zum tragen kommt, ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollten die Spezialisten für beide Planungsbereiche einbezogen werden.

Der atlas wird kontinuierlich weiterwachsen! Stöbern Sie mit dem Atlas in Ihrer Nachbarschaft oder Region nach Innenarchitektur, öffnen Sie bei Ihren nächsten Terminen, Verabredungen oder Spaziergängen Ihre Augen für die Innenarchitektur.

Ein druckfähiges Teaserbild sowie eine Bildauswahl zu Projekten des bdia atlas finden Sie im Pressebereich unter »www.bdia.de/presse. Wir freuen uns über einen Hinweis in Ihren Medien.