bdia Ausgezeichnet an der Hochschule Hannover 2021

v.l.: Kristina Kasubke (LV HB/Nds), Anna Sigloch, Ronja Arnold, Jessica de Carne

 

 

 

 

Jessica de Carne

wird für die Bachelorthesis (Wintersemester 2020/21)

Am Südbahnhof 42 / Förderzentrum und Begegnungsstätte für Demenz

ausgezeichnet.

Der mutiger, zukunftsweisender und sensibler Umgang mit der Thematik Demenz prägt diese Arbeit. Ziel ist es eine Schnittstelle zwischen Betroffenen und der Gesellschaft zu schaffen. Frau de Carne hat sich sehr detailliert mit der Erkrankung auseinander gesetzt und den idealen Raum geschaffen.

Die Jury empfand das Thema und die umfangreiche Auseinandersetzung mit diesem wichtigen Thema als besonders auszeichnungswürdig.

Anna Sigloch & Ronja Arnold

werden für die Bachelorthesis (Sommersemester 2021)

Outside Inn – Wanderunterkunft im Kleinformat

ausgezeichnet.

Individuell in der Natur Urlaub zu machen ist aktueller als je zuvor. Feine, kleine Häuser ermöglichen eine großzügige Verbindung zur umgebenden Natur und schaffen ein angenehme Wohlfühlatmosphäre. Das interessante Licht-Schatten-Spiel des Daches verleiht den Häusern ein besondere Note.

Mit der Prämierung bdia ausgezeichnet! würdigt der bdia Bund deutscher Innenarchitekt:innen in Bremen/Niedersachsen die herausragende Leistung der Abschlussarbeit.

Wir fördern den Nachwuchs!

Der vom bund deutscher innenarchitekten initiierte Preis bdia ausgezeichnet! stellt regelmäßig herausragende Abschlussarbeiten aus den Fachbereichen Innenarchitektur vor.
Prämiert werden hervorragende Bachelor- und  Masterabschlussarbeiten.
Die Auswahl der ausgezeichneten Arbeiten erfolgt im Rahmen eines Rundgangs der Jury an der Hochschule.
Die Jury setzt sich aus mindestens 3 bis 5 Innenarchitekt*innen bdia zusammen, wobei ein Vertreter aus der Landesverbands- oder Bundesebene der Jury beisitzen wird.