bdia ausgezeichnet! Bachelor für Karla Saßnick: „Die Kesselhalle – Umnutzung des Kraftwerk Bille in Hamburg“

Bachelorbeit WS 18/19 an der Hochschule HAWK Hildesheim
Betreuung: Prof. Günter Weber, Prof. Patrick Pütz



Die Kesselhalle – Umnutzung des Kraftwerk Bille in Hamburg

Im Rahmen meiner Bachelorarbeit ist ein überdachter öffentlicher Raum entstanden, ein kulinarisches Zentrum, das einen Aufenthaltsort bietet, einen Treffpunkt, der Menschen miteinander verbindet. Ein Raum für Leute, die auf der Suche nach neuen Geschmackserlebnissen sind, die sich gerne überraschen lassen und gutes Essen schätzen, aber auch ein Ort an dem man frische und hochwertige Produkte kaufen kann, die zum Kochen inspirieren. Nicht nur der Verkauf, Genuss und das Bewusstsein für Lebensmittel ist Teil des Projekts, sondern auch die Entstehung eines sozialen Zentrums mit einem Kulturangebot für Jung und Alt und einem Ort für gelegentliche Veranstaltungen. Eine Symbiose unterschiedlicher flexibler Funktionen.

Ich habe mich dafür entschieden, das Konzept einer Markthalle und das eines Pop Up Restaurants in einer Halle zu vereinen. Um den neu entstandenen gastronomischen Mittelpunkt zu vervollständigen, wird es neben verschiedenen Ständen eine Kochschule und eine Bar geben. Karla Saßnick


Jurybegründung: Die originelle Art, eine ehemalige Kesselhalle zu einem Streetfoodmarket umzugestalten, sprach die Jury an. Die Lichtplanung und die perfekt abgestimmten Materialien verleihen dem Gebäude eine besondere Athmosphäre. Die Visualisierungen verstärken den Eindruck nachhaltig.