Aktuelles

Das bdia-Blog

16. August 2017

bdia ausgezeichnet! Bachelor für Lisa Schmidhuber: „Pavillon der Stille“

Bachelorarbeit SS 2017 an der AdBK München
Betreuung: Prof. Gregor Eichinger, Prof. Carmen Greutmann-Bolzern, Prof. Urs Greutmann

Pavillon der Stille

Ein Ort der den Menschen Kraft spendet und bei sich sein lässt.

Die Gestaltung religiöser Räume in Kliniken ist veraltet.
Es fehlt an Privatsphäre und Rückzugsmöglichkeiten für die Patienten, Angehörigen und für das Personal. Der Pavillon der Stille bildet einen Gegenpol zur Atmosphäre des Krankenhauses, indem er räumlich abgetrennt im Klinikgarten steht und damit zugleich die Raumnot umgeht.

Die Räume werden durch ihre Platzierung und die Materialität der Fassade nicht inszeniert – sie verbergen sich unter den Schatten der Bäume und bieten die ideale Rückzugsmöglichkeit aus dem Krankenhausalltag.

Der Innenraum ist durch seine textile Materialität bestimmt.
Der Besucher wird von transluzentem Stoff umhüllt, der verschiedenartige Raumskulpturen bildet . Durch unterschiedlich platzierte Öffnungen in der Raumhülle wird die abstrakt abgebildete Natur zum Zentrum der Kontemplation.

Die Wegführung soll das Spaziergehen im Garten möglich und die Natur erlebbar machen.

Einzelne platzierte Stelen erzeugen spannende Blickbeziehungen in der Natur und führen die Besucher zu den verborgenen Räumen. Der Garten wird durch die leicht farbige, kristalline Struktur der Stelen, die frei in der Natur stehen, zu einem besonderen Ort. Lisa Schmidhuber

Die Bewertung der Abschlussarbeiten erfolgte am 20. Juli 2017.

Jurybegründung: Eine aus sehr unterschiedlichen Perspektiven sensibel entwickelte Arbeit: spirituelle Räume der Stille, offen für Menschen unabhängig von Religion, Weltanschauung, körperlicher und seelischer Verfassung. Die Jury würdigt das außerordentliche Ergebnis, das ohne Schwellenangst einen Schutzmantel für Rückzug in eine intime und gleichzeitig transparente Atmosphäre bietet.

Was ist Ihre Meinung dazu?