bdia ausgezeichnet! im SS 2014 an der Hochschule OWL

Mit dem Titel bdia usgezeichnet! würdigte der Bund deutscher Innenarchitekten bdia Landesverband NRW am 11. Juli 2014 bereits zum zweiten Mal herausragende Abschlussarbeiten der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Detmold im Studiengang Innenarchitektur. Insgesamt 81 Abschlussarbeiten besichtigte die Jury in einem Rundgang am 09. Juli 2014. Drei Bachelor-Arbeiten überzeugten.

Einen weiten Weg hatte die Jury in Detmold. Denn die 12 Master- und 69 Bachelor-Arbeiten des Sommer-Semesters 2014 waren über drei Gebäude verteilt. Auch ein ehemaliges Kaufhaus gehörte zur Ausstellungsfläche dazu. Hier präsentierten die Absolventen ihre Arbeiten, die Konzepte für eine mögliche Umnutzung des Kaufhauses liefern. Rund 9 Stunden dauerte die Bewertung der Arbeiten durch das 3-köpfige Bewertungskomitee. Ein erster Rundgang der Jury erfolgte mit der Dekanin Prof. Pottgiesser, in dem sie die Aufgabenstellungen für die einzelnen Arbeiten vorstellte. Anschließend nahmen sich die Jurymitglieder Birgit Schwarzkopf (Vorstandsvorsitzende bdia Landesverband NRW), Karin Friedrich-Wellmann (bdia Mitglied) und Markus Korthauer (bdia Mitglied) Zeit für eine intensive Sichtung der einzelnen Abschlussarbeiten.

Unter dem diesjährigen Auswahlkriterium „schlüssiges Entwurfskonzept – konsequent umgesetzt“ prämierte das Bewertungskomitee des bdia Landesverband in NRW zwei Abschlussarbeiten mit dem bdia ausgezeichnet!
Die Bachelor-Arbeit von Lydia Reichhart mit dem Thema „Bauten der Kultur und Bildung – Appell zu deren Wertschätzung“ und die Bachelor-Arbeit von Kristin Osthues mit dem Thema „Das Treffen in Telgte“ (Entwurf für eine Baulücke in der Altstadt von Telgte, Bar- & Hotelentwurf).
Für die konsequente Herangehensweise an die Aufgabenstellung und die Präsentation auf medialem Wege belohnt die Jury die Bachelor-Arbeit „Erinnerungsspeicher“ (Haus, Räume und Objekte bilden einen Erinnerungsspeicher) von Anna Lena Hänicke mit der bdia anerkennung!

Die Auszeichnung fand am 11. Juli 2014 im Rahmen der feierlichen Zeugnisübergabe statt. Als Anerkennung erhalten die Prämierten bdia ausgezeichnet! zusätzlich zur Auszeichnung die freie Mitgliedschaft im bdia für ein Jahr und die Möglichkeit im nächsten Jahr selbst Teil der Jury zu sein.

Jurymitglieder:
Birgit Schwarzkopf (Vorstandsvorsitzende bdia Landesverband NRW mit Büro in Düsseldorf), Markus Korthauer (Vorstandsmitglied bdia Landesverband NRW mit Büro in Hattingen), Karin Friedrich-Wellmann (bdia Mitglied mit Büro in Bielefeld)

Prämierte:
bdia ausgezeichnet! B.A. Lydia Reichhart
bdia ausgezeichnet! B.A. Kristin Osthues
bdia anerkennung! B.A. Anna Lena Hänicke,

Foto von links:
Dekanin Prof. Pottgiesser, BDIAnerkennung! B.A. Anna Lena Hänicke, BDIAusgezeichnet! B.A. Kristin Osthues, BDIAusgezeichnet! B.A. Lydia Reichhart, Jurymitglied Karin Friedrich-Wellmann, Jurymitglied Markus Korthauer