bdia Vortrag: „Raumworte – Wandkalligrafie“ am 18. Oktober 2019 in Berlin

Raumworte

In unserer Welt ist Schrift ein ständiger Begleiter.
Über ihre Funktion als Kommunikationsmedium hinaus verkörpert sie stets auch Kultur und Geist. Nicht nur auf Pergament oder Papier ist sie zu finden. Von Anfang an verlieh sie auch repräsentativen Bauwerken sowohl außen als auch innen eine zusätzliche Bedeutungsebene.
Mit Schrift im Raum beschäftigt sich der Künstler und Designer Joachim Propfe seit mehr als
20 Jahren. In dieser Zeit hat er die verschiedensten Objekte, auch in Zusammenarbeit mit Innenarchitekt*innen, mit Text und Schrift gestaltet: Büros, Arztpraxen, Standesämter, Sakralräume, Krankenhäuser, Seniorenheime, Hotels und natürlich Privaträume.
In seinem Vortrag verdeutlicht er anhand von Beispielen aus seiner Praxis wie vielfältig die Bezüge zwischen einer Schriftgestaltung, dem Raum, seiner Funktion und seinen Nutzern sein können.
In einer kurzen Demonstration zeigt er außerdem wie Schriften der Wand entstehen, denn er plant die Wandgestaltungen nicht nur, sondern führt sie im Objekt auch selbst aus.


Referent:

Joachim Propfe, Jahrgang 1966, Diplom-Designer, Kalligraf, Schriftkünstler.
Während seines Studiums an der an der Fachhochschule Hildesheim/Holzminden (heute Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst) entdeckte er durch Professor Gottfried Pott seine Liebe zur Kalligrafie. Seit 1994 arbeitet er freiberuflich als Designer und Schriftkünstler für die unterschiedlichsten Auftraggeber. Sein Schaffen umfasst dabei sowohl die klassische Kalligrafie als auch die Auseinandersetzung mit der Schrift als künstlerisches Medium, so kombiniert er in seinen freien Arbeiten beispielsweise die Kalligrafie mit der Malerei. Propfes Spezialität ist die Gestaltung von Wänden und Räumen mit Schrift. Seinen beiden Bücher „Schreibkunsträume“ (Callwey Verlag, vergriffen, aber mit Glück antiquarisch zu haben) und „Kunstraum Kalligrafie“ (Haupt Verlag, Bern) zeigen nicht nur die Vielfalt seines Schaffens, sondern auch, wie beispielsweise eine Wandkalligrafie entsteht. Er ist mit einem Werk in der „Berliner Sammlung Kalligrafie“ in der Akademie der Künste, Berlin vertreten.


Veranstaltungsort:

bdia Bund Deutscher Innenarchitekten e.V.
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang G
10179 Berlin

Termin:
Freitag, 18. 10. 2019,  17:00 Uhr, Dauer des Vortrages: 1,5 Std.

Veranstalter:
bdia Bund Deutscher Innenarchitekten e.V.
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang G
10179 Berlin

Kosten:
25,- € für bdia-Mitglieder
30,- € für Gäste


Bitte melden Sie sich über unser Formular an:

Teilnehmer/in

Name

Büro

E-Mail-Adresse

 

Sind Sie bdia-Mitglied?

bdia-Mitgliedsnummer (optional)

Rechnungsadresse

Name

Büro

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

Teilnahmebedingungen

Bei schriftlicher Abmeldung ab 14 Tage vor Seminarbeginn fällt eine Stornogebühr von 50 % des Teilnahmebeitrages an. Bei Abmeldung drei Tage vor Seminarbeginn oder später und bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Gebühr fällig. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Sollte das Seminar vom Veranstalter aus wichtigem Grund (z. B. Erkrankung des Referenten) abgesagt werden müssen (auch kurzfristig), wird die volle Gebühr zurückgezahlt. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Das Seminar findet nur statt, wenn sich mindestens 12 Personen anmelden. Die Rechnung wird ca. zwei Wochen vor Seminarbeginn versendet. Nach Durchführung des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Mit der Anmeldung wird dem Veranstalter die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung für die Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation, analog und digital, zu verwenden.

Hiermit melde ich mich verbindlich für das o. g. Seminar an. Die Teilnahmegebühr überweise ich nach Erhalt der Rechnung. Die Stornobedingungen habe ich zur Kenntnis genommen.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]