Aktuelles

Das bdia-Blog

22. Februar 2017

bdia ausgezeichnet! Master für Alexandra Zawada „Kulturgut Homburg – Museum für Stadtgeschichte und Moderne Kunst“

Masterorarbeit WS 2016/17 an der Hochschule Kaiserslautern
Betreuung: Prof. Dipl. Ing. Werner Glas

Kulturgut Homburg – Museum für Stadtgeschichte und Moderne Kunst

Am Rande des historischen Marktplatzes in Homburg (Saar), am Fuße des Schlossbergs, steht die gesicherte Ruine einer ehemaligen Franziskanerkirche.
Als schlichte Einraumkirche für den Bettelorden errichtet, ging sie im Jahr 1860 in den Besitz der jüdischen Gemeinschaft als Synagoge über. Nachdem das Gebäude in der Reichspogromnacht geschändet wurde, überließ man es der Verwitterung.
Das „KULTURGUT Homburg“ soll die alten Gemäuer rekonstruieren und als Museum für Stadtgeschichte und moderne Kunst dienen. Eine dreigeteilte Nutzung geht auf die Bedürfnisse der Stadt ein: eine Dauerausstellung für die Siebenpfeifferstiftung und eine Ausstellung über das Gebäude selbst, behandeln die wechselhafte und bedeutungsvolle Geschichte des Ortes. Im rekonstruierten Teil werden eine Wechselausstellung für moderne Kunst und Workshopräume angeboten.
Der zurückhaltende Neubau ergänzt die historischen Formen der gefallenen Ruine und begegnet ihr mit dem Respekt, den sie verdient.  Das Ausstellungskonzept und die Materialität sind so reduziert gehalten, dass der sakrale Raum in seiner Ganzheit erlebbar und der historische Kontext begreifbar wird. Alexandra Zawada

Die Bewertung  der Abschlussarbeiten erfolgte am 20. Januar 2017. Jury:
bdia AKS Innenarchitektin Simone Waschbüsch; Pierre Grün, bdia Innenarchitekt und Vorstandsmitglied bdia Saarland/Rheinland-Pfalz

Jurybegründung:  sensibler Umgang mit historischer Bausubstanz, überzeugendes Gesamtkonzept, kraftvolle und gleichzeitig feine Anmutung des Ergänzungsbaus aus Beton, ausgezeichnete Detailtiefe im Innenausbau.

Was ist Ihre Meinung dazu?