21.03.2017 – Bericht vom bdia Landesverbandstreffen

Nach einem sehr plötzlichen Hagelschauer am Dienstagabend (21.03.), freuten sich die bdia-Mitglieder Uta Staake-Ansorg, Julia Blümlein, Aniko Buley, Anna Ehmann, Peter Haydvogel, Kim Heise, Simone Krieg, Andrea Männel, Juliane Moldrzyk, Alevtina Moskatova, Christian Rakautz, Katharina Steindamm und drei Gäste über ein herzliches Willkommen in den warmen und trockenen Räumlichkeiten der BENE GmbH.
Der Showroom des österreichischen Büromöbelherstellers befindet sich seit Anfang 2016 im zweiten Obergeschoss des Bikinihauses in Berlin.

Der Abend startete mit einem Aus- und Rückblick auf die Aktivitäten des bdia Berlin/Brandenburg. Unsere Landesvorsitzende, Juliane Moldrzyk, versuchte sich hierbei erfolgreich an der IDEA WALL, einem interaktiven Wandmodul für visuelle Präsentationen – eine Neuheit aus dem umfangreichen BENE-Programm.

Im Anschluss entführte uns Herr Gerd Kailuweit in die Geschichte, die Produkte und Referenzen des BENE-Spektrums. Hier erfuhren wir, dass unter anderem Lufthansa und Adidas, mit innovativen Lösungen des international agierenden Unternehmens arbeiten.
Im Zuge seines Vortrages ließ uns Herr Kailuweit an den neuen Aufgabenstellungen und Anforderungen an einen Büromöbelhersteller teilhaben. So verändert sich unsere Arbeitsumgebung weg vom statischen Schreibtisch, hin zu einem wechselnden Umfeld. Dank der modernen Techniken sind wir längst nicht mehr örtlichen gebunden und es ist uns möglich, jederzeit von überall aus zu arbeiten. Diese Entwicklung wird durch BENE gefördert. Die Systeme sind flexibel und passen sich an den Nutzer an. Dieser Exkurs war sicher für einige von uns ein neues, spannendes Feld, das es gilt, weiter im Auge zu behalten.

Der zweite Teil des Abends war geprägt durch angeregten Austausch bei Speis und Trank. Wir konnten den vielseitigen Showroom durchstreifen und immer wieder in interessante Gespräche mit dem BENE-Team (Dank an Herrn André Fanelli und Herrn Oliver Brandt!) und unseren Kollegen eintauchen.