Der bdia trauert um seinen ehemaligen Bundesgeschäftsführer Constantin Freiherr von Mirbach

Nach langer Krankheit ist Constantin von Mirbach am 28.2.2019 verstorben.

Herr von Mirbach begann seine Tätigkeit beim bdia am 1.11.2012 in den neu angemieteten Räumen im DAZ. Mit Handy und geliehenem Mobiliar ausgerüstet, startete er als junger Bundesgeschäftsführer in einer improvisierten Geschäftsstelle, meisterte den Umzug von Bonn und den Aufbau der Geschäftsstelle in Berlin. Erfolgreich startete Constantin von Mirbach mit neuen Mitarbeitern in der Bundeshauptstadt und vernetzte den Berufverband dort vorbildlich.
Herr von Mirbach war durch seinen zuvorkommenden und loyalen Charakter ein geschätzter Partner im berufspolitischen Diskurs auf allen Ebenen. Seine freundliche, besonnene und zielorientierte Art und sein abgewogenes Urteil ermöglichten in allen Situationen immer ein positives Ergebnis zu erreichen. Wir verdanken seiner Fachkenntnis insbesondere in juristischen Fragen unter anderem die Novellierung der Verbandssatzung. Herr von Mirbach hat den bund deutscher innenarchitekten maßgeblich geprägt.
Wir werden ihn als klugen, humorvollen und warmherzigen Menschen sehr vermissen und mit großer Dankbarkeit und Anerkennung in Erinnnerung behalten.

Das Präsidium und das Team der Geschäftsstelle des bdia