b
d
·
ı
a

Mit dem Deutschen Innenarchitektur Preis zeichnet der bdia bund deutscher innenarchitekten innovative Projekte aus, deren „innere Architektur“ vorbildlich konzipiert, gestaltet und ausgeführt ist.

Aus über 110 Einreichungen hat die Jury 27 Projekte ausgewählt, die ins Rennen um den Deutschen Innenarchitektur Preis gehen. Die Gewinner sind bis zur Preisverleihung am 27. September 2019 um 18:30 Uhr im bcc Berlin, Alexanderstraße 11, 10178 Berlin, geheim! Die Verleihung findet im Rahmen des Deutschen Architektentags (DAT) statt. Es werden um die 1.000 Gäste auf dem DAT erwartet.

Moderiert wird die Preisverleihung von Petra Stephan, Chefredakteurin der AIT. Als Laudatoren werden die Jurymitglieder die Awards an die Preisträger überreichen.

DIAP Preisverleihung
27. September 2019 im Rahmen des Deutschen Architektentags 2019
Ort: bcc Berlin
Uhrzeit: 18:30 bis ca. 19:40 Uhr

» Einladung DIAP Preisverleihung (pdf)

» Anmeldung: Die Veranstaltung ist ausgebucht!

Alle 27 nominierten Innenarchitekt*innen sind mit ihren Projekten im Buch „deutscher innenarchitektur preis 2019“ dokumentiert. Professionelle Fotos, Pläne und ergänzende Interviews geben spannende Einblicke in den Entwurfs- und Planungsprozess. Das Buch ist ab 30. September im Callwey Verlag erhältlich.


Die Jury:

  • Vera Schmitz, Präsidentin des bdia
  • Christine Degenhart, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer
  • Bettina Kratz, bdia Innenarchitektin, kplus konzept (1. Preisträgerin DIAP 2014)
  • Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur
  • Prof. Jens Wendland, bdia Innenarchitekt, raumkontor

Die Jury tagte am 3. April 2019 im Max-Taut-Saal des DAZ in Berlin und beurteilte die eingereichten Arbeiten in einer nicht öffentlichen Sitzung.


Termine:

Auslobung:
Januar 2019

Abgabe:
22. März 2019

Vorprüfung:
25.-29. März 2019

Jurysitzung:
3. April 2019

Preisverleihung:
27. September 2019

im Rahmen des DAT
Deutschen Architektentags 2019

Dem bdia ist es ein besonderes Anliegen, hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Innenarchitektur zu würdigen und zu fördern. Dabei sollen die künstlerischen, sozialen und kulturellen Aspekte der Innenräume als Bestandteil der gebauten Umwelt herausgestellt werden.

Mehr als 80% unserer täglichen Zeit verbringen wir in Innenräumen. Daher: Innenräume in den Fokus! Sie sind die Antwort der Innenarchitektinnen und Innenarchitekten auf die Ansprüche der Gesellschaft.

Anhand der ausgezeichneten Arbeiten soll gezeigt werden, welchen essentiellen Beitrag Innenarchitektinnen und Innenarchitekten durch Planungs- und Gestaltungsqualität leisten. Auslober ist der bdia bund deutscher innenarchitekten.


„Viele Preise kennen wir mittlerweile rund um Innenräume, doch der Deutsche Innenarchitektur Preis ist einzigartig in seinem Profil: eine Teilnahme ist nur Innenarchitektinnen und Innenarchitekten vorbehalten und damit setzen wir als Auslober bewusst einen klaren Schwerpunkt. Wir zeigen, dass unser Berufsstand für alle Aufgabenbereichen auf Augenhöhe mit allen am Bau Beteiligten einzigartige Lösungen entwickelt. Wir laden alle Innenarchitektinnen und Innenarchitekten ein, Ihre besten Projekte einzureichen und freuen uns auf spannende Beiträge!

bdia Präsidentin Vera Schmitz


Die 27 ausgewählten Projekte:

(in alphabetischer Reihenfolge)

„Alpenchalets (Neubau)“
Einreicher: Ludwig Kindelbacher, Büro: landau+kindelbacher, Fotografie: Ortwin Klipp

„Atelier Gursky“
Einreicher: Marco Glashagen, Büro: marco glashagen innenarchitektur, Fotografie: Ivo Faber

„Bar Eduard’s“
Einreicherin: Charlotte Welk, Büro: DIA – Dittel Architekten, Fotografie: Martin Baitinger

„Birkenstock Showroom Tokyo“
Einreicherin: Susanne Brandherm, Büro: brandherm+krumrey, Fotografie: Sohei Oha

„Bischof Bernhard Haus“
Einreicherin: Tina Halmbacher, Büro: aris architekten|ingenieure|sachverständige, Fotografie: Josef Anglhuber

„blackBIKE indoor cycling“
Einreicherin: Rebekka Zirnbauer, Büro: rz konzept, Fotografie: Jens Bruchhaus

„Blutspenderaum“
Einreicherin: Sabine Krumrey, Büro: brandherm+krumrey, Fotografie: Joachim Grothus

„Brunner Eventraum“
Einreicher: Markus Frank, Büro: frank architekten gmb, Fotografie: Christine Schaum

“Büroumbau in Köln“
Einreicherin: Nadia Stanke, Büro: Stanke Interior Design, Fotografie: Oliver Nauditt

„Designit Studio“
Einreicherin: Myriam Kunz, Büro: VON M GmbH, Fotografie: VON M

„Fit AG Neubau, Lupburg“
Einreicher: Johannes Berschneider, Büro: Berschneider+Berschneider, Fotografie: Petra Kellner

„Grabeskirche St. Elisabeth“
Einreicher: Wilhelm Theelen, Büro: theelen innenarchitektur, Fotografie: Dirk Classen, Werner Ponzela

„HQ Handelsblatt Media Group“
Einreicherin: Claudia de Bruyn, Büro: Two_product+space, Fotografie: Nicole Zimmermann, Benne Ochs, Hartmut Nägele

„Internationaler Showroom Akris“
Einreicherin: Heike Falkenberg, Büro: Falkenberg Innenarchitektur, Fotografie Nicole Rötheli

„K3 City Pastoral“
Einreicherin: Sabine Keggenhoff, Büro: KEGGENHOFF I PARTNER, Fotografie: Constantin Meyer

„Keimkasten Neuötting“
Einreicherin: Veronika Kammerer, Büro: studio lot Architekten & Innenarchitekten, Fotografie: Antje Hanebeck

„Landgasthof Meier“
Einreicherin: Gudrun Berschneider, Büro: Berschneider+Berschneider, Fotografie: Petra Kellner

„Mediathek Kirchzarten“
Einreicher: Jochen Usinger, Büro: UKW Innenarchitekten, Fotografie: Fotodesign Gocke

„Moxy FFM (Neubau)“
Einreicherin: Corinna Kretschmer-Joehnk, Büro: JOI-Design, Fotografie: Simone Ahlers

„Oppenländer Optik“
Einreicherin: Isabel Ehring, Büro: Isabel Ehring, Innenarchitektin, Fotografie: Philip Kottlorz

“Simplicity Campus Oelde”
Einreicher: Frank Drewes, Büro: Drewes Innenarchitektur, Fotografie_Luc Zimmermann

„Sporthaus Schuster München“
Einreicherin: Anja Pangerl, Büro: Blocher partners, Fotografie: Joachim Grothus

„UFA Babelsberg Caféteria“
Einreicherin: Monika Lepel, Büro: Lepel&Lepel, Fotografie: Stefan Müller

„Umbau Rinderstall“
Einreicherin: Henrike Becker, Büro: Becker Innenarchitektur, Fotografie: Lisa Winter

„Vitra Ampelphasen 8“
Einreicher: Jürgen Halfer, Büro: Obermeyer Planen+Beraten, Fotografie: Holger Peters

„Weststadt Veranstaltungsraum“
Einreicher: Ingo Haerlin, Büro: Design in Architektur – Lautenschläger|Still|Haerlin, Fotografie: Gregor Schuster

„Wohn- und Geschäftshaus am Arzberg“
Einreicherin: Laura Bauer, Büro: Laura Bauer, Innenarchitektin, Fotografie: Marius Ballasus

HERZLICHEN DANK AN UNSERE PARTNER: