bdia Seminar: „Honorare der Innenarchitekten nach der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zur HOAI“ am 28. November 2019 in Köln

Honorare der Innenarchitekten nach der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zur HOAI

Nachdem der Europäische Gerichtshof am 04.07.2019 entschieden hat, dass die Mindest- und Höchstsatzregelung der HOAI gegen das Europarecht verstößt, ist ein wichtiger Teil der HOAI als zwingendes Preisrecht weggefallen. Dies führt dazu, dass die Innenarchitekten nicht mehr durch den Mindestsatz „aufgefangen werden“. Wird keine Honorarvereinbarung getroffen, gilt die übliche Vergütung, die nur mit großem Zeit- und Kostenaufwand ermittelt werden kann. Damit ist nun der Innenarchitekt gezwungen, schriftliche Honorarvereinbarungen im Zusammenhang mit dem Abschluss des Innenarchitektenvertrages zu treffen. Sowohl der Honorarvereinbarung als auch der Vertragsgestaltung kommt in Zukunft eine noch größere Bedeutung als bisher zu. Dabei stellt sich die Frage, welche Arten von Honorarvereinbarungen getroffen werden können und inwieweit die HOAI herangezogen werden kann.

Wenn auch im Augenblick noch nicht gesagt werden kann, ob und in welcher Weise die HOAI fortbestehen wird, kann jedoch als gesichert angesehen werden, dass vertragliche Vereinbarungen bezogen auf das Honorars unbedingt notwendig sind. Was im Einzelnen im Vertrag bezüglich des Honorars und der von Innenarchitekten zu erbringenden Leistungen zu regeln ist, wird praxisnah in diesem hochaktuellen Seminar dargelegt.


Referenten:

Innenarchitekt Dipl.-Ing. Andreas T.C. Krüger, von der Architektenkammer NW öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Honorare für Leistungen der Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Ingenieure, Hagen und Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Coburg.

 

 

 

 

 

 

Rechtsanwalt Prof. Dr. Peter Fischer, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Professor für Bau-, Architekten- und Ingenieurrecht an der Jade Hochschule in Oldenburg. peter.fischer@rae-vonappen.de


Veranstaltungsort:
Gut Maarhausen, Molto Luce, Eiler Str. 3, 51107 Köln

Termin:
28. November 2019 von 09:30 bis 17:30 Uhr

Veranstalter:
bdia bund deutscher innenarchitekten e.V.
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang G
10179 Berlin

Kosten:
167, 85 € für bdia-Mitglieder
217, 85 € für Gäste


Bitte melden Sie sich über unser Formular an:

Teilnehmer/in

Name

Büro

E-Mail-Adresse

 

Sind Sie bdia-Mitglied?

bdia-Mitgliedsnummer (optional)

Rechnungsadresse

Name

Büro

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

Teilnahmebedingungen

Bei schriftlicher Abmeldung ab 14 Tage vor Seminarbeginn fällt eine Stornogebühr von 50 % des Teilnahmebeitrages an. Bei Abmeldung drei Tage vor Seminarbeginn oder später und bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Gebühr fällig. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Sollte das Seminar vom Veranstalter aus wichtigem Grund (z. B. Erkrankung des Referenten) abgesagt werden müssen (auch kurzfristig), wird die volle Gebühr zurückgezahlt. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Das Seminar findet nur statt, wenn sich mindestens 12 Personen anmelden. Die Rechnung wird ca. zwei Wochen vor Seminarbeginn versendet. Nach Durchführung des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Mit der Anmeldung wird dem Veranstalter die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung für die Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation, analog und digital, zu verwenden.

Hiermit melde ich mich verbindlich für das o. g. Seminar an. Die Teilnahmegebühr überweise ich nach Erhalt der Rechnung. Die Stornobedingungen habe ich zur Kenntnis genommen.