Wenn ich mit dem Raum sprechen kann: Editorial von Vera Schmitz, bdia Präsidentin

Vera Schmitz, Präsidentin bdia

Editorial Heft 10 / 2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Die Digitalisierung unserer Gesellschaft muss für den Menschen und seine Lebensqualität erfolgen – und niemals gegen ihn. Menschen können äußerst anpassungsfähig sein – und sind doch gleichermaßen von Gewohnheiten abhängig. Ein Widerspruch? Meiner Meinung nach zeigt dies vor allem die immens komplexe Herausforderung, die wir bewältigen müssen – und mit wieviel Ideenreichtum und Kreativität wir uns dieser stellen müssen! Als Innenarchitektinnen und Innenarchitekten sind wir neugierig und wachsam zugleich gegenüber Trends, denn entwerfen wir den konkreten Raum. Die Entwicklungen der Digitalisierung durchdringen diesen Raum, aber sie werden ihn niemals ersetzen als den Ort, an dem wir uns real und unmissverständlich befinden. Lesen Sie heute im dritten Teil unserer Reihe, wie wir mit diesem Räumen durch digitale Techniken kommunizieren können.

Herzliche Grüße
Ihre Vera Schmitz,
Präsidentin bdia