Studiengang Innenarchitektur / 
Fakultät für Innenarchitektur, Architektur und Design

Hier finden Sie Informationen zu den folgenden Punkten:

Studienabschluss Bachelor of Arts Innenarchitektur   /  Studienabschluss Master of Arts – Innenarchitektur und Möbeldesign /  Studium und Architektenkammern  /  /Besonderes Profil der Fakultät  /  Profil der Hochschulstadt  /  Wohnsituation der Studierenden


Studienabschluss Bachelor of Arts Innenarchitektur

  • Anzahl Studierende: 300 aktuell (Stand WiSe 2018/19)
  • Anzahl Lehrende: anteilig in Bachelor und Master:
16 Professorinnen/Professoren, zwei Lehrkräfte für besondere Aufgaben, durchschnittlich 13 Lehrbeauftragte
  • Regelstudienzeit: 7 Semester (incl.1 Praxissemester)
  • Praktikum: 8 Wochen Vorpraktikum im handwerklichen Bereich, Pflichtpraktikum im 5. Semester über 20 Wochen, das fachbezogen absolviert werden muss
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Studiengebühren: keine
  • Semesterbeitrag: Studentenwerk 62,- €
  • »  Bewerbungsfrist: Online-Bewerbung ab 01. Mai bis 15. Juni
  • Bewerbung und Zulassung:
    eintägige Eignungsprüfung (findet im Juli statt)
    »  alle Informationen

Studienabschluss Master of Arts – Innenarchitektur und Möbeldesign

  • Anzahl Studierende: 42 aktuell  (Stand WiSe 2018/19)
  • Anzahl Lehrende: 
anteilig in Bachelor und Master:
 16 Professorinnen /Professorren, zwei Lehrkräfte für besondere Aufgaben, durchschnittlich 13 Lehrbeauftragte
  • Regelstudienzeit: 3
  • Praktikum: keines
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Studiengebühren: keine
  • Semesterbeitrag: Studentenwerk 62,- €
  • »  Bewerbungsfrist: Online-Bewerbung ab 01. Mai bis 15. Juni
  • Zulassungsvoraussetzungen:
    zweistufiges Eignungsverfahren
    »  alle Informationen


    Studium und Architektenkammern:

    »  Informationen der Hochschule zum Thema

    Tipp vom bdia:
    Bevor Sie sich für einen Studiengang an einer Hochschule entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vergewissern, ob der Studiengang von Ihrer Architektenkammer anerkannt wird. Architektenkammern sind von Hochschulen unabhängig.
    Nur wer in die Architektenkammer aufgenommen wird, kann sich „Innenarchitektin“ oder „Innenarchitekt“ nennen. Diese Berufsbezeichungen sind nämlich gesetzlich geschützt.
    »  Weiterlesen


    Besonderes Profil der Fakultät:

    BACHELOR
    Ziel des Studiums ist es, Kenntnisse und Fähigkeiten zur selbständigen und verantwortlichen Arbeit des Innenarchitekten zu vermitteln. Der Innenarchitekt bewältigt seine Gestaltungsaufgaben mit seinem Wissen und Verständnis für Raumwirkung. Sein Arbeitsfeld sind überwiegend Innenräume, Einrichtungen, Möbel und Design, auf den Innenraum bezogene Bauwerke und Raumgefüge. Zusätzlich zum gestalterischen und konstruktiven Wissen im Bereich des Raumes und der Objekte erhalten die Studierenden Unterricht in Tragwerkslehre, Bauphysik, Lichtplanung und Bauökonomie.
    Der Studiengang zeichnet sich neben dem klassischen Lehrangebot in Vorlesungen und Seminaren auch durch die hervorragenden praktischen Arbeitsmöglichkeiten in den Laboren und Werkstätten der Fakultät aus. Erfahrungen im Ausland können die Studierenden während des Praktikums bzw. während eines Studienaufenthaltes an einer unserer Partnerhochschulen in Europa und im außereuropäischen Ausland sammeln. Die Bachelor-Arbeit im siebten Semester bildet den Abschluss des Studiums („Bachelor of Arts“). Dieser in Rosenheim erworbene Abschluss berechtigt auch, an anderen Hochschulen im In- und Ausland ein Masterstudium aufzunehmen.
    Berufsaussichten: Das Studium der Innenarchitektur an Hochschulen ist in der Europäischen Union anerkannt und anderen Studiengängen gleichgestellt. Die Ausbildung genießt national, wie international einen sehr guten Ruf.

    MASTER
    Studienziel des Masterstudienganges Innenarchitektur und Möbeldesign ist es, den besten Diplom- und Bachelor-Absolventen der Studiengänge Architektur, Innenarchitektur, Design und verwandten Fachrichtungen ein vertiefendes, höherqualifizierendes Studium im Bereich der Innenarchitektur anzubieten.
    Dieses Masterstudium ist dreisemestrig ausgelegt und baut damit auf den Rosenheim-Bachelor in Innenarchitektur mit sieben Semestern auf (für Bewerberinnen und Bewerber mit einem sechssemestrigen Bachelorabschluss, mit einem Diplomabschluss oder mit umfangreicher Berufserfahrung existieren Sonderregelungen).
    Der Masterstudiengang in Rosenheim bietet zwei Spezialisierungen an, die von den Studierenden zu Beginn des Studiums verbindlich gewählt werden müssen:

    • Die Spezialisierung »Raum« ist vorwiegend architekturorientiert und beschäftigt sich mit Themen wie »Bauen im Bestand«, »Wohnungsbau« sowie vertiefender Baukonstruktion und Bautechnik.
    • Die Spezialisierung »Möbeldesign« ist vorwiegend an Möbelgestaltung und Möbelkonstruktion im Maßstab 1:1 orientiert und beschäftigt sich mit der Konzeption, Gestaltung und Entwicklung von architekturbezogenen Möbeln und Produkten, oft auch in Zusammenarbeit mit Partnern in der Industrie im Rahmen wissenschaftlicher Forschungsprojekte.

    Profil der Hochschulstadt:

    Berge, Seen, Stadt und mehr. 
Das besondere „südländische Flair“ der Stadt Rosenheim, insbesondere aber seine Lage in einer einmaligen Berg-, Wald- und Seenlandschaft machen Rosenheim zu einem attraktiven Studienort in einer der schönsten Regionen Deutschlands. In nur drei Stunden ist man in Italien am „Lago di Garda“, oder im schönen Meran und nur 30 Minuten benötigt man zum Ski- und Snowboardgebiet „Sudelfeld“.
    Die Alpen und der idyllische Chiemsee mit einem der berühmtesten Schlösser des „Märchenkönigs“ Ludwig II. bieten ganzjährig Winter-, Wassersport, Erlebnis- und Erholungsmöglichkeiten aller Art. Zusätzlich bieten die Stadt und ihre Umgebung eine Vielfalt an kulturellen Angeboten. Im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim finden regelmäßig Musikveranstaltungen von Klassik bis Jazz, Pop und Rock, Theatergastspiele und gesellschaftliche Veranstaltungen statt und bieten Unterhaltung für jeden Geschmack.


    Wohnsituation der Studierenden:

    Sich aus dem Bett in die Vorlesung fallen lassen – das ermöglicht das Studentenwerk München den Studierenden in Rosenheim. Denn das Serviceunternehmen unterhält direkt auf dem Campus zwei Wohnanlagen mit 113 Appartements und 341 WG-Zimmern in zweier- bis achter-WGs. 
Das Studentenwerk bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern stellt auch die Infrastruktur für Freizeitaktivitäten bereit. In den Wohnanlagen befindet sich unter anderem ein Gemeinschaftszentrum mit Studentenkneipe. Darüber hinaus fördert das Tutorenprogramm des Studentenwerkes ein aktives und vielfältiges Miteinander in den Wohnanlagen.


Hochschulstraße 1
83024 Rosenheim
Sekretariat:
Bernadette Schaber
Anna Wittmann
T: +49 8031-805 2550
F: +49 8931-805 2105
innenarchitektur@fh-rosenheim.de
www.innenarchitektur.fh-rosenheim.de

Ansprechpartnerin für Studienberatung:
Ursula Anglhuber
studienberatung@fh-rosenheim.de



Wir fördern den Nachwuchs:
bdia ausgezeichnet! stellt regelmäßig herausragende Innenarchitektur-Abschlussarbeiten vor.
Die sorgfältige Auswahl der Arbeiten erfolgt durch eine bdia-Fachjury direkt an der Hochschule anlässlich der regelmäßigen Semesterrundgänge.


bdia ausgezeichnet! Elisabeth Schiffer: „Wooden Cubed – Innovation Wohnraum“
Bachelorarbeit SS 2018


bdia ausgezeichnet! Ludwig Eder: „LED-Leuchte im ECO-Design“
Bachelorarbeit SS 2018


bdia anerkannt! Magdalena Bauernfeind: „Merchandising in der Gastronomie“
Masterarbeit SS 2018


bdia ausgezeichnet! Kristina Jenkel: „Weiherhäuser – Konzeptentwurf für Kreativräume in der Natur“
Bachelorarbeit SS 2017


bdia ausgezeichnet! Janina Schuldt: „Phänomenologie dunkler Räume“
Masterarbeit SS 2017


bdia ausgezeichnet! Christian Sedlmeier „Kunst_Werke_Stadt“
Bachelorarbeit SS 2015


bdia ausgezeichnet! Merle Neumann „Urban / Soup“
Bachelorarbeit SS 2016


bdia ausgezeichnet! Magdalena Bauernfeind „Hotelkonzept Scheunenschlafen am Starnberger See“
Bachelorarbeit SS 2015