bdia Seminar „Pflichten für Innenarchitekten nach dem neuen Datenschutzrecht (DS-GVO)“ am 29. Juni 2018 in Köln

Die neue europäische Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) gilt seit dem 25.05.2018 unmittelbar in allen EU-Mitgliedstaaten.
Das neugefasste Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) trifft ergänzende Regelungen.

Die Umsetzung der Anforderungen aus der DS-GVO und dem BDSG stellen auch Innenarchitekten vor große Herausforderungen.
Die DS-GVO sieht zahlreiche Neuerungen und Verschärfungen im Datenschutzrecht vor. Auch Innenarchitekten sind hiervon betroffen, soweit sie Verantwortliche im Sinne der DS-GVO sind. Sie treffen mithin weitreichend Organisations- und Dokumentationspflichten. Zusätzlich bestehen umfangreiche Informations-, Melde und Löschpflichten sowie erhöhte Anforderung an die Datensicherung. Im Einzelfall ist zu prüfen, ob ein Datenschutzbeauftragter zu bestellen ist.

Im Unterschied zu den bislang geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften könnten nach der DS-GVO drakonische Bußgelder für Datenschutzverletzungen verhängt werden. Auch Innenarchitekten sind als Verantwortliche daher aufgefordert, ihre bestehenden Datenverarbeitungsprozesse und -abläufe auf ihre Rechtmäßigkeit hin zu überprüfen und ggf. die nach der DS-GVO erforderlichen Anpassungen vorzunehmen.

Das Seminar gibt einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen nach der DS-GVO und dem BDSG. Zudem werden die Innenarchitekten treffenden Pflichten erörtert und Hinweise für die Umsetzung der Datenschutzvorgaben in der Praxis gegeben


Referentin:

Dr. Katharina Vollmer
Rechtsanwältin


 

Veranstaltungsort:
Gut Maarhausen
Molto Luce
Eilerstr. 3
51107 Köln

Termin:
Freitag, den 29. Juni 2018 von 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr. / Halbtagesseminar

Veranstalter:
bdia Bund Deutscher Innenarchitekten e.V.
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang G
10179 Berlin

Kosten:
90,-  Euro für BDIA-Mitglieder
115,-  Euro für Gäste


Bitte melden Sie sich über unser Formular an:

Teilnehmer/in

Name

Büro

E-Mail-Adresse

Sind Sie bdia-Mitglied?

bdia-Mitgliedsnummer (optional)

Rechnungsadresse

Name

Büro

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

Teilnahmebedingungen

Bei schriftlicher Abmeldung ab 14 Tage vor Seminarbeginn fällt eine Stornogebühr von 50 % des Teilnahmebeitrages an. Bei Abmeldung drei Tage vor Seminarbeginn oder später und bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Gebühr fällig. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Sollte das Seminar vom Veranstalter aus wichtigem Grund (z. B. Erkrankung des Referenten) abgesagt werden müssen (auch kurzfristig), wird die volle Gebühr zurückgezahlt. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Das Seminar findet nur statt, wenn sich mindestens 12 Personen anmelden. Die Rechnung wird ca. zwei Wochen vor Seminarbeginn versendet. Nach Durchführung des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Mit der Anmeldung wird dem Veranstalter die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung für die Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation, analog und digital, zu verwenden.

Hiermit melde ich mich verbindlich für das o. g. Seminar an. Die Teilnahmegebühr überweise ich nach Erhalt der Rechnung. Die Stornobedingungen habe ich zur Kenntnis genommen.