Nach BGB-Architektenvertrag 2018 und HOAI 2013

Die im Detail oft schwierigen Fragen für den richtigen Vertragsabschluss, die zutreffende Honorarvereinbarung und die korrekte Honorarabrechnung werden aus juristischer Sicht von Herrn Prof. Dr. Fischer und aus Innenarchitekten-Sicht von Herrn Dipl.-Ing. Andreas Krüger in der Tiefe dargestellt.

Dabei können die Seminarteilnehmer bis zu 10 Tagen vorher Fragen übermitteln, die im Seminar anonymisiert bearbeitet werden.

Gliederung:

  1. Rechtssicherer Vertragsabschluss
  2. Abnahme der Innenarchitekten-Leistungen
  3. Probleme bei der Korrektur von falsch vereinbarten Honorarzonen
  4. Prüfbarkeit der Schlussrechnung
  5. Vergütung von Planungsänderungen mit und ohne Vereinbarung
  6. Gemeinsame Beauftragung von Gebäude und Innenräumen
  7. Zuschlagshöhe beim Zusammentreffen von Umbau und Erweiterung
  8. Anzahl von Objekten bei Innenräumen
  9. Mitzuverarbeitende Bausubstanz bei Innenräumen

Referenten:

Innenarchitekt Dipl.-Ing. Andreas T.C. Krüger, von der Architektenkammer NW öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Honorare für Leistungen der Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Ingenieure, Hagen und Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Coburg.

Rechtsanwalt Prof. Dr. Peter Fischer, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Professor für Bau-, Architekten- und Ingenieurrecht an der Jade Hochschule in Oldenburg. peter.fischer@rae-vonappen.de


 

Veranstaltungsort:
bdia Bundesgeschäftsstelle
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang G
10179 Berlin

Termin:
22. November 2018
9.30 Uhr bis 17:30 Uhr

Veranstalter:
bdia Bund Deutscher Innenarchitekten e.V.
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang G
10179 Berlin

Kosten:
167,85 für Mitglieder / 217,85 für Gäste


Bitte melden Sie sich über unser Formular an:

Teilnehmer/in

Name

Büro

E-Mail-Adresse

 

Sind Sie bdia-Mitglied?

bdia-Mitgliedsnummer (optional)

Rechnungsadresse

Name

Büro

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

Teilnahmebedingungen

Bei schriftlicher Abmeldung ab 14 Tage vor Seminarbeginn fällt eine Stornogebühr von 50 % des Teilnahmebeitrages an. Bei Abmeldung drei Tage vor Seminarbeginn oder später und bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Gebühr fällig. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Sollte das Seminar vom Veranstalter aus wichtigem Grund (z. B. Erkrankung des Referenten) abgesagt werden müssen (auch kurzfristig), wird die volle Gebühr zurückgezahlt. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Das Seminar findet nur statt, wenn sich mindestens 12 Personen anmelden. Die Rechnung wird ca. zwei Wochen vor Seminarbeginn versendet. Nach Durchführung des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Mit der Anmeldung wird dem Veranstalter die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung für die Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation, analog und digital, zu verwenden.

Hiermit melde ich mich verbindlich für das o. g. Seminar an. Die Teilnahmegebühr überweise ich nach Erhalt der Rechnung. Die Stornobedingungen habe ich zur Kenntnis genommen.