Der bdia lobt zum 10. Mal den Preis mit Tradition und Signalkraft für die Innenarchitektur in Deutschland aus.

Der bdia fördert und würdigt mit dem Deutschen Innenarchitektur Preis (DIAP) innovative Projekte der Innenarchitektur mit Vorbildfunktion in der Konzeption, Gestaltung und Ausführung. Der DIAP richtet den Fokus auf die „innere Architektur“, die mit ihren künstlerischen, sozialen und kulturellen Aspekten ein unverzichtbarer Bestandteil der gebauten Umwelt ist. Mit den eingereichten Projekten antwortet der Berufsstand der Innenarchitektinnen und Innenarchitekten auf die Ansprüche der Gesellschaft.

Die prämierten und ausgezeichneten Arbeiten sollen zeigen, welchen essentiellen Beitrag Innenarchitektinnen und Innenarchitekten durch Planungs- und Gestaltungsqualität für die Gesellschaft leisten.

PREISVERLEIHUNG

Die Preisverleihung für den DIAP 2023 mit der Bekanntgabe der Preisträgerinnen und Preisträger sowie ihrer prämierten Projekte findet im Rahmen des Deutschen Architektentags (DAT) statt.

DIAP Preisverleihung
29. September 2023 im Rahmen des Deutschen Architektentags 2023
Ort: bcc Berlin

TEILNAHMEBERECHTIGUNG

Teilnahmeberechtigt sind angestellte oder freischaffende Innenarchitektinnen und Innenarchitekten, die nach den für ihren Wohnsitz geltenden Rechtsvorschriften nachweislich zur Führung der Berufsbezeichnung Innenarchitekt bzw. Innenarchitektin berechtigt und Entwurfsverfasserinnen bzw. Entwurfsverfasser der entsprechenden Projekte sind.
Jede Teilnehmerin bzw. jeder Teilnehmer kann bis zu zwei Projekte einreichen. Pro Entwurfsverfasserin bzw. pro Entwurfsverfasser kann nur eine Auszeichnung vergeben werden.
Der DIAP bezieht sich auf Projekte der Gestaltung und Konzeption von Innenräumen im In- und Ausland, die nach dem 1. April 2019 ausgeführt worden sind. Gesucht werden Arbeiten, bei denen das „Innere der Architektur“ vorbildlich konzipiert, geplant und ausgeführt wurde. Die Beiträge können sich auf alle Formen, Erscheinungen und Nutzungen von Innenarchitektur beziehen, sowohl bei Neubauten, Bauten im Bestand, Sanierungen und Modernisierungen.

KOSTEN

Die Teilnahme am Deutschen Innenarchitektur Preis ist für bdia Mitglieder kostenfrei. Alle anderen Teilnehmenden entrichten eine Teilnahmegebühr in Höhe von 300 Euro pro Einreicherin bzw. pro Einreicher.

EINZUREICHENDE UNTERLAGEN

Alle Unterlagenwerden der Jury anonymisiert zur Verfügung gestellt. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer wählt zur Anonymisierung einen fünfstellige Zahlencode für jedes der eingereichten Projekte, der auf allen Unterlagen und in allen Dateinamen abgebildet sein muss.

Bevor Sie mit dem Ausfüllen der Unterlagen beginnen, bitten wir Sie, die Hinweise zur Einreichung (Download PDF) zu beachten.

Folgende Unterlagen sind digital einzureichen

  • Das Koordinatenblatt (Download PDF), in dem Informationen zur Entwurfsverfasserin bzw. zum Entwurfsverfasser, zum Büro, zu den Eckdaten des Projektes und zu den Copyrights abgefragt werden.
  • Die anonymisierte Projektbeschreibung (Download PDF), in der die Einreicherinnen und Einreicher das Projekt betiteln und beschreiben.
  • Die anonymisierte Projektpräsentation, die das Projekt auf max. vier Seiten bildlich und textlich darstellt und zum Verständnis des Projektes maßgeblich beiträgt. Zum Format gibt es keine Vorgaben. Jede Seite ist mit dem selbst gewählten Zahlencode zu versehen.
  • max. 10 Bilddateien und max. 3 Plandateien, die Ihnen bereits zum Zeitpunkt der Einreichung als druckfähige Einzeldateien mit mindestens 300 dpi vorliegen sollten. Diese müssen im Format JPG, PNG oder PDF zur Verfügung gestellt werden. Die Daten können via Datentransfer übermittelt werden. Alle Dateien müssen nach Vorgabe (siehe Koordinatenblatt) beschriftet sein.
  • Optional: Eine anonymisierte Filmdatei im Format .mp4 oder .mov pro Projekt kann zusätzlich eingereicht werden, deren Länge drei Minuten nicht überschreiten darf. Die Daten können als Datentransfer zur Verfügung gestellt werden. Alle Dateien müssen nach Vorgabe (siehe Koordinatenblatt) beschriftet sein. Elektronische Absenderhinweise werden von der Vorprüfung nicht weitergegeben.

Auf postalischem Wege ist einzureichen

  • Die unterschriebene Urhebererklärung (Download PDF) im Original. Als Anschrift wählen Sie unten genannten Kontakt und das Stichwort “Einreichung DIAP 2023”.

Einsendeschluss DIAP 2023: Freitag, der 24. März 2023

Bitte senden Sie ihre digitalen Unterlagen (Koordinatenblatt, Projektbeschreibung, die Präsentation, die Projektbilder sowie ggf. die Filmdatei) an: diap (at) bdia.de.
Die Urhebererklärung senden Sie bitte postalisch an folgende Adresse:

bdia bund deutscher innenarchitekten e.V.
Stichwort: „Einreichung DIAP 2023“
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang G
10179 Berlin

Entscheidend ist das Datum des Poststempels, die Bestätigung eines Zustelldienstes und die Datumserkennung der elektronischen Übertragung der Dateien.

JURYSITZUNG

Die Jury tagt am Montag, den 17. April 2023, und vereinigt folgende Expertinnen und Experten:

  • Pia A. Döll, Präsidentin des bdia
  • Prof. Sabine Keggenhoff, Innenarchitektin bdia, KEGGENHOFF | PARTNER (1. Preisträgerin DIAP 2019)
  • Martin Thörnblom, Präsident ECIA
  • Petra Stephan, Chefredakteurin AIT
  • Barbara Ettinger-Brinckmann, ehem. Präsidentin BAK
  • Susanne Wartzeck, Präsidentin BDA

Die Jurymitglieder beurteilen die eingereichten Arbeiten in einer nicht öffentlichen Sitzung durch eine Entscheidung mit einfacher Mehrheit. Die Entscheidung der Jury ist endgültig und nicht anfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

BEURTEILUNGSKRITERIEN

Die Beurteilungskriterien sind Gestaltung, Raumkonzept, Ausführungsqualität, Detailqualität, Innovation, Originalität, Nutzungsflexibilität, Ergonomie, Funktionalität, Technische Innovation, Technikintegration, Materialauswahl, Materialkonzeption, Wohlbefinden, Ökologie, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit.

PREISGELDER

Der bdia stellt für die Preisträgerinnen und Preisträger des DIAP 2023 insgesamt ein Preisgeld von 10.000 Euro zur Verfügung, d.h. 1. Preis 5.000 Euro, 2. Preis 3.000 Euro und 3. Preis 2.000 Euro. Die Jury kann neben den ersten drei Preisen weitere Auszeichnungen und Anerkennungen vergeben.


TERMINE

Auslobung: 24. Januar – 24. März 2023
Einsendeschluss: 24. März 2023
Vorprüfung: 27. – 31. März 2023
Jurysitzung: 17. April 2023
Preisverleihung: am Abend des 29. September 2023 im bcc Berlin im Rahmen des Deutschen Architektentags (DAT) 2023


KONTAKT

bdia bund deutscher innenarchitekten
Victoria Vollbrecht, Projektbeauftragte
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6
Aufgang G
10179 Berlin
T: 030 53051983
diap (at) bdia.de

TERMINE:

Auslobung: 24. Januar – 24. März 2023
Einsendeschluss: 24. März 2023
Vorprüfung: 27. – 31. März 2023
Jurysitzung: 17. April 2023
Preisverleihung: 29. September 2023