Die hier vorliegende Deklaration Nachhaltigkeit Innenarchitektur ist Kernbestandteil der Initiative „Phase Nachhaltigkeit“ der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen und der Bundesarchitektenkammer. Zielsetzung der Initiative ist die Transformation der aktuellen Planungs- und Baukultur hin zum nachhaltigen Bauen als neuem Normal.
Jedes Gebäude und jeder Innenraum kann und soll einen aktiven Beitrag zu einer positiv gestalteten und nachhaltigen gebauten Umwelt liefern. Essentieller Bestandteil hierfür ist eine ganzheitliche Planung, in der zu einem frühen Zeitpunkt die angestrebten Zielsetzungen diskutiert und fixiert werden. Gerade dieses gemeinsame Verständnis ist für die Umsetzung von nachhaltigen Projekten die Grundvoraussetzung.

Die Deklaration Nachhaltigkeit Innenarchitektur soll bei der projektindividuellen Ziel- und Schwerpunktdefinition unterstützen, und dies bei jedem Projekt. Die Deklaration kann und soll keinen Vertrag ersetzen, sondern Anregungen dazu liefern, welche Nachhaltigkeitsziele bei der Planung im Blick behalten werden sollen. Diese Anregungen können daher bei der Ausformulierung des Planer*innenvertrages miteinfließen. Durch die
Beteiligung an der Initiative demonstrieren die Planer*innen einen neuartigen Schulterschluss hin zu dem Verständnis, dass wir nur gemeinsam die notwendige Veränderung und unseren Beitrag zum Klima-, Ressourcen- und Biodiversitätsschutz leisten können und dies auch aktiv über jedes Projekt umsetzen wollen und müssen.

Ingo Haerlin Mainz MG | Foto: Pankratz

Die Deklaration Nachhaltigkeit Innenarchitektur ist Kernbestandteil der Initiative „Phasem Nachhaltigkeit“ der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen und der Bundesarchitektenkammer.
Zielsetzung der Initiative ist die Transformation der aktuellen Planungs- und Baukultur hin zum nachhaltigen Bauen als neuem Normal.

Die bdia Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit hat ein halbes Jahr die Deklaration Nachhaltigkeit Innenarchitektur erarbeitet.
In einem bundesweiten digitalen Workshop wurden im Mai weitere namhafte Innenarchitekturbüros an der Feinausformung der Inhalte beteiligt.

Die Deklaration ist Einstiegshilfe und ein Leitfaden für die Bauherrenkommunikation zum nachhaltigen Bauen mit den Bauherr*innen. In den Büros bringt die Deklaration die Diskussion über Nachhaltigkeit in gang und stärkt Ihre Argumente. Legt man sie den Ausschreibungen bei, wissen alle Beteiligten über die nachhaltige Ausführung des Bauvorhabens Bescheid.


Auftaktveranstaltung
Nach einem halben Jahr Arbeit wurde am 13. Juli 2021 im DAZ in Berlin das Ergebnis der bdia Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit der Öffentlichkeit vorgestellt. Gemeinsam mit der DGNB haben wir für die Initiative “Phase Nachhaltigkeit.jetzt” die Deklaration Nachhaltigkeit Innenarchitektur erarbeitet.
» Auftaktveranstaltung im DAZ Berlin

v.l.n.r. Dr. Christine Lemaitre, DGNB Stuttgart, Annette Brunner, bdia LV Bayern, a presto! München, Amandus Samsøe Sattler, Präsident DGNB, Allmann Sattler Wappner Architekten München, Juliane Moldrzyk, bdia LV Berlin/Brandenburg, raumdeuter GbR Berlin, Hannah Lena Loch, JOI-Design Innenarchitekten Hamburg, Monika Slomski, bdia LV Hessen, Das Innenarchitekturbüro Monika Slomski Heppenheim, Christa Fischer, C. Fischer Innenarchitektinnen Berlin, Pia A. Döll, Präsidentin bdia, DÖLL Innenarchitekturbüro Frankfurt/Main Fotos: Anna Rozkosny

Zurück zur Übersicht Innenarchitektur nachhaltig!