Studieren in BW

BDIA Baden-Württemberg

Logo_abH28mm

Hochschule Stuttgart – „Der Beruf der Innenarchitektin bzw. des Innenarchitekten ermöglicht im Berufsleben viele Spezialisierungen, zum Beispiel als Shopdesigner, als Spezialistin für den Gastronomie- oder Hotelbereich, als Möbeldesigner, als Ausstellungsgestalterin, als Szenograf für Theater und Film. Im Bachelor-Studiengang Innenarchitektur an der HFT wird ein Überblick über das gesamte Berufsbild vermittelt, als Basis für eine spätere Spezialisierung. Wer will, kann nach dem Abschluss als Bachelor in einem Masterstudiengang oder durch die eigene Berufspraxis in einem Büro sein Fachgebiet vertiefen.“ (Quelle: http://www.hft-stuttgart.de)

Hochschule für Technik Stuttgart
University of Applied Sciences
Schellingstrasse 24
D-70174 Stuttgart
Telefon +49 (0)711 8926-2660
www.hft-stuttgart.de
Bachelor-Studiengang Innenarchitektur
Master-Studiengang International Master of Interior-Architectural Design

 

bdia ausgezeichnet! Studentenpreis

Der bdia zeichnet regelmäßig hervorragende Bachelor- und Masterabschlussarbeiten aus. Die Auswahl der prämierten Arbeiten erfolgt im Rahmen eines Rundgangs der Jury an der Hochschule. Die Jury setzt sich aus mindestens 3 -5 InnenarchitektInnen bdia zusammen, wobei ein Vertreter des bdia aus Landes- oder auch Bundesebene der Jury beisitzen wird. Der bdia möchte herausragenden Abschlussarbeiten Geltung verleihen sowie auf die vielfältigen Themen und immer komplexer werdenden Anforderungen, denen sich Innenraumplaner stellen, aufmerksam machen.
Im Sommersemester 2015 wird der Studentenpreis erstmalig an der HfT Stuttgart ausgelobt.

 

 

Der Studienführer Innenarchitetktur
Eine Buchpublikation des bdia

Der erste Studienführer für angehende Studenten und Studierende der Innenarchitektur, Architekturbüros und die Fach-Industrie.
Welche Aufgabenbereiche gibt es in der Innenarchitektur?
Wie bewirbt man sich für das Studium und wo soll man überhaupt studieren?
Diese und viele weitere Fragen beantwortet erstmals dieser neue Studienführer. Er vergleicht wichtige Fakten und Aspekte der einzelnen Hochschulen und gibt hilfreiche Insider-Tipps. Außerdem dabei: Fachbeiträge über die Erwartungen der Industrie und die Vorstellung der bdia-Wettbewerbs-Preisträger „Deutsche Innenarchitektur – Juniorpreis 2011“.
Ein Standardwerk für die gesamte Branche und alle, die dazugehören (wollen).

Hier gibts weitere Informationen zum Buch