bdia Hessen jetzt auch auf Facebook

Endlich Hessen-Facebook! Auch wir wollen Euch immer mit aktuellen Themen auf dem Laufenden halten

Für viele gehört Facebook schon zu den antiquierten Medien. Gerade deswegen sehen wir darin eine Plattform, mit der wir Euch Schnelle und aktuelle Informationen zukommen lassen können.

Zur Zeit ist die Community noch überschaubar. Es liegt an Euch sie wachsen zu  lassen. Habt Ihr News, die auch andere Innenarchitekten und bdia-Mitglieder interessieren könnten. Dann schickt sie uns zur Veröffentlichung!
News veröffentlichen |  Jana Vonofakos hessen@bdia.de

Link zu Facebook         |  bdia Hessen auf Facebook


Neues Infoheft VERGABE FREIBERUFLICHER LEISTUNGEN

Druckfrisch gibt es ab sofort den Leitfaden für kommunale Auftraggeber.
Der bdia ist dabei gut in Szene gesetzt.
Daher eine Pflichtlektüre für alle Innenarchitekten mit öffentlichen Bauherrn.
Erhältlich bei der Bayerischen Architektenkamnmer.


7. Vorstandssitzung des LV Bayern am 8. Dezember 2017 in Eching

Bei Matthias Franz fand am 8. Dezember die 7. Vorstandssitzung statt. Passend zum dichten Schneetreiben gab es Lebkuchen .... und viele Tagesordnungspunkte.
Ausgiebig beraten wurden die Themen
- Wettbewerbsteilnahme von Innenarchitekten
- Bauvorlageberechtigung von Innenarchitekten
- Messebeteiligung auf der Consumenta und HOGA
- bdia Patenschaften
und die kommende Mitgliederversammlung in 2018.

Trotz der vielen Themen fand Tina Gratzfeld, Vorsitzende des LV Bayern die Zeit, Dorothee Maier nochmals zu ihrem "runden" Geburtstag im Namen des ganzen Landesverbandes zu gratulieren.


Ein Preis, der uns inspirieren möchte: Editorial von Vera Schmitz, bdia Präsidentin

bdia Praesidentin Vera Schmitz_2015
Vera Schmitz, bdia Präsidentin

 

Editorial Heft 12 / 2017

Liebe Leser und Leserinnen,

45 Einreichungen von 29 Förderkreismitgliedern und eine hohe Beteiligung beim Online-Voting lassen bei der dritten Runde von bdia ausgesucht! den unzweifelhaften Schluss zu, dass wir ein gutes Format entwickelt haben. Die Industrie ist ein wichtiger Partner ist, wenn es gilt, räumliche Lösungen umzusetzen. Um bei der immensen Vielfalt den Überblick behalten zu können, möchten wir einmal im Jahr unseren bdia Fördekreis besonders hervorheben und auswählen, was uns gefällt, uns beeindruckt. Und im Online-Voting haben wir Sie alle dazu eingeladen, ihre Stimme ebenso abzugeben. Lesen Sie hier die Ergebnisse unseres Preises. Wir sind stolz auf unseren bdia Förderkreis!

Ihre Vera Schmitz,
Präsidentin bdia


bdia ausgesucht! 2017

Das sind die Gewinner von bdia ausgesucht! 2017

45 Einreichungen von 29 Förderkreismitgliedern und eine hohe Beteiligung beim Online-Voting lassen bei der dritten Runde von bdia ausgesucht! den unzweifelhaften Schluss zu, dass wir ein gutes Format entwickelt haben. Die Industrie ist ein wichtiger Partner ist, wenn es gilt, räumliche Lösungen umzusetzen. Um bei der immensen Vielfalt den Überblick behalten zu können, möchten wir einmal im Jahr unseren bdia Fördekreis besonders hervorheben und auswählen, was uns gefällt, uns beeindruckt. Und im Online-Voting haben wir Sie alle dazu eingeladen, ihre Stimme ebenso abzugeben.

Ergebnis Jury bdia Präsidium

„Die Vielfalt der eingereichten Objekte, Materialien und Produkte machte uns die Auswahl schwer. Am Ende fühlten wir uns informiert und inspiriert,“ so die Zusammenfassung des bdia Präsidiums nach der mehrstündigen, analogen Jurysitzung.

1. Platz
Leuchte „Dominua“
von SIGL LICHT
Lesen Sie mehr…

1. Platz
Hocker „PrintStool“
von Wilkhahn
Lesen Sie mehr…

2. Platz
Bodenbelag iD Mixonomi
von Tarkett
Lesen Sie mehr…

3. Platz
Garderobenständer „Fleur“
von TON
Lesen Sie mehr…

4. Platz
Holzwerkstoff „Burned Wood“
VD Werkstätten
Lesen Sie mehr…

Ergebnis Online-Voting

Kompakt und online präsentierten wir die Einreichungen aus „bdia ausgesucht! 2017“ wie schon in der vorhergegangen Jahren wieder auf unserer Website für einen Zeitraum von vier Wochen. Beim Ergebnis haben die Waschbecken die Nase ganz weit vorn…

1. Platz Online-Voting
Schalenbecken „Bicolor“
von Alape
Lesen Sie mehr…

2. Platz Online-Voting
Schalenbecken „Metallic Dark Iron“
von Alape
Lesen Sie mehr…

3. Platz Online-Voting
Waschtisch „Miena“
von Kaldewei
Lesen Sie mehr…

4. Platz Online-Voting ausgesucht! 2017
„Furniture Linoleum“
von Forbo Flooring
Lesen Sie mehr…

5. Platz Online-Voting
Hocker „Mr T“
von Kinnarps
Lesen Sie mehr…

Und das waren die Teilnehmer von bdia ausgesucht! 2017…

 

Bei allen Fragen können Sie sich gerne an die » BDIA Bundesgeschäftsstelle wenden.


LINVISIBILE ist Mitglied im bdia Förderkreis

Linvisibile ist ein innovatives System mit vollkommen wandbündigen Türen, das mit unsichtbaren Scharnieren arbeitet und Türpfosten, Kantenverkleidungen und Türrahmen überflüssig macht. Die Tür ist perfekt wandbündig und garantiert so für einen nahtlosen Übergang zwischen Wand und Tür.

Linvisibile entsteht 1994 aus der Erfahrung von Portarredo Srl, einem zu Beginn der 80er Jahre gegründeten italienischen Unternehmen, das sich auf die Produktion von Türen und Türsystemen in edlem Design und aus exklusiven Materialien spezialisiert hat.

LINVISIBILE BY PORTARREDO SRL
Via C. Besana 1, Z.A. | 44011 Argenta (Fe) Italy

Gioia Molinari
Key Account Central Europe
Mob. +39 388 7888127
Ph. +39 0532 800960-325

gmolinari@linvisibile.it
www.linvisibile.it


bdia Rundgang auf der Messe imm 2018 am 15. und 17. Januar 2018

bdia Mitglieder sind herzlich zu einem Messerundgang auf der kommenden imm cologne eingeladen, die internationale Interior Show vom 15. bis zum 21. Januar. Im Rahmen des Messerundgangs besuchen wir mit Kolleginnen und Kollegen die Messestände der bdia Fördekreismitglieder.

Ein kostenfreies Tagesticket erhalten Sie mit ihrer Anmeldung.

Termine: Montag, der 15. Januar 2018 und Mittwoch, der 17. Januar 2018.

Wir starten jeweils um 10.15 Uhr in der Designpost (Deutz-Mülheimer Str. 22A, 50679 Köln) mit einem Kaffee, gehen dann gemeinsam auf das Messegelände, touren durch die Hallen und lassen uns inspirieren.

Die Führung endet um ca. 14.30 Uhr mit dem Highlight einer Führung durch die "Let's be Smart"-Installation... auf der Suche nach der Zukunft...

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter info@bdia.de.

 

 


"Brandschutz für Innenarchitekten" am 9. Januar 2018 in Frankfurt

Brandschutz als gestalterische Aufgabe für Innenarchitekt/innen

Innenarchitektinnen und Innenar­chitekten müssen sich zunehmend mit Fragestellungen des Brand­schutzes auseinandersetzen. Sei es, dass bei Neuplanungen unge­wohnte Anforderungen zum Brand­schutz auftauchen, sei es, dass sie bei bestehenden Gebäuden Brandschutzmängel im Bereich des Innenraums, bei Einrichtungen oder Dekorationen erkennen und hinsichtlich drohender Gefahren bewerten müssen. Brandschutz bei Sonderbauten wie Verkaufs­, Gast­, Beherber­gungs­ oder Versammlungsstätten oder bei Einrichtungen für schutz­bedürftige Personen wie Pflege­heimen, Schulen oder Kindergär­ten spielt heute eine größere Rolle als früher. Das ist zum einen dem eröhten Sicherheitsbewusst­sein der Bauherrn und Nutzer, aber auch der zunehmenden Rege­lungsdichte im Bauwesen zuzu­schreiben. Innerhalb der Räume, die von Menschen tagtäglich be­nutzt und verändert werden, mani­festiert sich das besonders stark. Während bauliche Mängel von Eigentümern und Nutzern kaum bemerkt werden, werfen Innen­einrichtungen wie Garderoben, Möbel, Vorhänge oder Dekoratio­nen schnell Fragen nach der Zulässigkeit und nach möglichen Gefahren im Brandfall auf.

Was müssen Innenarchitekt/innen über Brandschutz wissen?

Die Voraussetzung für den siche­ren Umgang von Innenarchitektin­nen und Innenarchitekten ist – ebenso wie für jeden anderen am Planungs­- und Bauprozess Betei­ligten – die Kenntnis der Grundla­gen des Brandschutzes. Das Semi­nar bietet daher grundlegende Informationen zu Brandschutz und Baurecht:

  • Was bedeuten baurechtliche Anforderungen, Abweichungen, Erleichterungen und Kompensa­tionen für Innenarchitekt/innen? ­
  • Wie geht man am besten um mit Brandschutz und Barrierefrei­heit?
  • Welche Lösungen gilt es unter dem Aspekt der Anforderungen an die Barrierefreiheit (Alarmie­rung, Nutzbarkeit von Brand/ ­Rauchschutztüren, Nutzbarkeit von Aufzügen im Brandfall, Anforderungen an Rettungsräu­me) zu finden?

Weitere Themen des Seminars sind mögliche Konflikte von Brandschutz und Denkmalschutz, Besonderhei­ten der Brandschutzplanung beim Dachgeschossausbau, bei Sanie­rung, Modernisierung, Umnutzung, Umbau oder Erweiterung; immer mit dem Schwerpunkt: Was ist da­bei für die Gestaltung von Innen­räumen relevant, was ist dabei zu beachten? Über Erläuterung zum Umgang mit Brandschutznachweisen und Konzepten werden Hinweise zur konkreten Umsetzung von Brand­schutzanforderungen bei der Aus­führungsplanung und der Aus­schreibung von Materialien und Einrichtungen gegeben.

Referent:

Dipl.-Ing. Reinhard Eberl-Pacan

 

  • Planer für den vorbeugenden Brandschutz (Architektenkammer Berlin)
  • Gutachter für den vorbeugenden Brandschutz (Architektenkammer Berlin)
  • Sachverständiger für brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung (EIPOS Dresden)

 

 

 

Datum:
9. Januar 2018 in Frankfurt
9:30 Uhr -17:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Heimtextil
Europasaal
Messe Frankfurt
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main

Veranstalter:
BDIA Bund Deutscher Innenarchitekten e.V.
Köpenicker Str. 48/49
10179 Berlin

Kosten:
167,85 bdia-Mitglieder
217,85 Gäste

Bitte melden Sie sich über unser Formular an:

Teilnehmer/in

Name

Büro

E-Mail-Adresse

Sind Sie bdia-Mitglied?

bdia-Mitgliedsnummer (optional)

Rechnungsadresse

Name

Büro

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

Teilnahmebedingungen

Bei schriftlicher Abmeldung ab 14 Tage vor Seminarbeginn fällt eine Stornogebühr von 50 % des Teilnahmebeitrages an. Bei Abmeldung drei Tage vor Seminarbeginn oder später und bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Gebühr fällig. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Sollte das Seminar vom Veranstalter aus wichtigem Grund (z. B. Erkrankung des Referenten) abgesagt werden müssen (auch kurzfristig), wird die volle Gebühr zurückgezahlt. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Das Seminar findet nur statt, wenn sich mindestens 12 Personen anmelden. Die Rechnung wird ca. zwei Wochen vor Seminarbeginn versendet. Nach Durchführung des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Hiermit melde ich mich verbindlich für das o. g. Seminar an. Die Teilnahmegebühr überweise ich nach Erhalt der Rechnung. Die Stornobedingungen habe ich zur Kenntnis genommen.


"Trendorientiertes Farb- und Materialdesign" am 10. Januar 2018 auf der Heimtextil

Zeitgeist, Chancen und Grenzen in der Gestaltung

Der Einsatz von Farben und Materialien ist wie Möbeldesign, Mode oder auch Musik Trends unterworfen. In dem Seminar beleuchten wir aktuelle Fragestellungen, wie diese Trends entstehen, was die vorherrschenden Trends sind und wie sich diese umsetzen lassen? Ob Trends auch Grenzen in der Gestaltung haben, speziell in Bezug auf Farbe und Material stellen wir mit beispielhaften Projekten und aktuelle Entwicklungen zur Diskussion.

Inhalt:

  • Einführung in Farbe und Farbharmonien
  • Trends im Bereich Material, Struktur und Oberfläche, Farbe
  • Bildvortrag zu aktuellen Trendthemen der Messen
  • Allgemeine gesellschaftliche Entwicklungen als Hintergrund zu aktuellen Farbtrends und Formensprachen
  • Konkretisierung von Trendthemen I Wohn- und Farbtrends
  • aktuelle Trendthemen für verschiedene Stil- und Zielgruppen
  • Farbe und Praxis: Erarbeiten von Farb-und Materialcollagen in Gruppen
  • Ausblicke und Fazit

bdia.nrw_Empfehlung: Seminar Brandschutzpläne erstellen

Werden Sie Fachmann/Fachfrau für den Brandschutz

 

Heute wollen wir Sie über ein Seminar eines "Fremdanbieters" und über ein Thema informieren, welches nicht alle Kolleginnen und Kollegen betreffen wird. Der Brandschutz spielt jedoch bei den jenigen, die die ergänzende Hochschulprüfung zur Erlangung der uneingeschränkten Bauvorlage abgelegt haben, im Arbeitsalltag durchaus öfter eine Rolle. Darüber hinaus stellt das Sachwissen im Brandschutz ein gesuchtes Fachwissen dar, welches auch als Dienstleistung für Kolleginnen und Kollegen angeboten werden kann. Sollten Sie sich für die Teilnahme entscheiden, würden wir Sie gerne auf Ihrem Weg mit unserer Berichterstattung begleiten, damit wir unseren Kolleginnen und Kollegen Sie als Fachfrau/mann des Brandschutzes präsentieren können.

Das DGWZ-Seminar findet am 17./18.01.2018 in Düsseldorf statt.

Mehr Infos

Alle Informationen finden Sie hier.


bdia.nrw_Rückblick: Klausurtagung 2017 in Kleve

„Atlantis“ von Tea Mäkipää
Foto: Jürgen Otte

Die bdia in NRW Herbstklausur 2017 der Kollegengruppe in der AKNW fand in diesem Jahr im Museum Schloss Moyland in Kleve statt.

Hauptthemen waren

  • die Nachbereitung der Vertreterversammlung der AKNW in Düsseldorf am 14.1o.17
  • die Digitalisierung in der Innenarchitektur
  • die Mitarbeit in berufspolitischen Gremien

Weiterlesen