bdia Hessen jetzt auch auf Facebook

Endlich Hessen-Facebook! Auch wir wollen Euch immer mit aktuellen Themen auf dem Laufenden halten

Für viele gehört Facebook schon zu den antiquierten Medien. Gerade deswegen sehen wir darin eine Plattform, mit der wir Euch Schnelle und aktuelle Informationen zukommen lassen können.

Zur Zeit ist die Community noch überschaubar. Es liegt an Euch sie wachsen zu  lassen. Habt Ihr News, die auch andere Innenarchitekten und bdia-Mitglieder interessieren könnten. Dann schickt sie uns zur Veröffentlichung!
News veröffentlichen |  Jana Vonofakos hessen@bdia.de

Link zu Facebook         |  bdia Hessen auf Facebook


bdia ausgezeichnet! Master für Nadja Franka Jung: "Evergreen - Seerestaurant am Unterbacher See"

bdia ausgezeichnet! Master für Nadja Franka Jung: „Evergreen – Seerestaurant am Unterbacher See“

Masterarbeit SS 2018 an der Hochschule Kaiserslautern
Betreuung: Prof. Vetter



Masterarbeit SS 2018 an der Hochschule Kaiserslautern

EVERGREEN BAY OF PL[A]NTY TIMES

Die Bucht von EVERGREEN – BAY OF PL[A]NTY TIMES liegt am Ufer des Unterbacher Sees, dem Naherholungsgebiet an der Stadtgrenze zu Düsseldorf. Umgeben von prächtig grünen Wäldern, lädt die Natur und ein umfangreiches Sport- und Erholungsangebot seit über sechzig Jahren dazu ein, sich eine Auszeit vom Großstadtlärm zu gönnen und der Freizeit einen neuen Stellwert zu geben. Aus der Idee heraus, dem attraktiven Freizeitangebot auch eine bauliche Entsprechung zu geben, entstand der Entwurf EVERGREEN.

Hierzu wurde zunächst die in die Jahre gekommene und unübersichtlich zusammengewachsene bauliche Bestandstruktur analysiert, in Ordnung gebracht und schließlich durch ein atmosphärisches Gesamtkonzept ergänzt. Eine neue Sichtachse öffnet das Gebiet und teilt es in zwei Bereiche. Auf der linken Seite entsteht der Bereich für die Freizeit- und Eventnutzung. Ein großer Terrassenbereich mit unterschiedlichen Plattformen und zahlreichen Funktionen bietet Platz für private und öffentliche Veranstaltungen und führt den Besucher an den See heran. Auf der rechten Seite entsteht der Bereich für administrative Zwecke, sowie ein Infocenter, die Verwaltung, eine Werkstatt und Raum für alle Angelegenheiten rund um den Boots- und Wassersport.

Die entstehenden Baukörper lassen neue und alte Strukturen zusammenwachsen und treten in Interkation mit der umgebenen Natur. Großzügige Stahl-/Holzrahmen greifen die Kubatur der Bestandsbauten auf und dienen als Element der Teilung, Ergänzung und Strukturierung von Alt und Neu. In unterschiedlichen Intensitäten, öffnet sich die Architektur in Richtung des Sees und lässt seine Weite auch baulich spüren. In Richtung des dichten Waldes, der das Gebiet wie eine behütende Umarmung rahmt, wird auch die Struktur der Architektur geschlossener. Durch Begruünung im Innenraum erhält die Natur dennoch weiter Einzug in das Gebäude.

In „immergrüner“ Umgebung erhält der Bestand eine neue Frische. Aus dem Oldie vergangener Zeiten entsteht ein moderner Naturerlebnisraum, der dazu einlädt die Natur zu genießen und die Zeit wenigstens für einige Stunden zu vergessen. EVERGREEN – BAY OF PL[A]NTY TIMES.
Nadja Franka Jung


Die Bewertung der Arbeiten fand am 11. Juli 2018 statt. Jury: Anna Witte, Birte Riepenhausen, Barbara Eitner und Stefanie Berghaus

Jurybegründung: Der Umbau des Bestandsgebäudes am Unterbacher See überzeugt durch die neu strukturierte und sich öffnende Architektur, der sensible Umgang mit der Natur und durch das treffende und stimmige Raum- und Materialkonzept. Innen und Außen verschmelzen durch die sich öffnenden Raumstruktur, indem sich der Raum durch eine Rippenstruktur fortsetzt und sich so zum See hin weitet. Eine konsequente Umsetzung durch die stimmige Wahl der Materialien und Farben lässt die Natur im Inneren Einzug halten.


bdia anerkannt! Bachelor für Jasmin Manthey: "Wanderausstellung: Leben prägen"

bdia anerkannt! Bachelor für Jasmin Manthey: „Wanderausstellung: Leben prägen“

Bachelorarbeit SS 2018 an der Hochschule Kaiserslautern
Betreuung: Prof. Werner Glas, Prof. C. Schmachtenberg



Bachelorarbeit SS 2018 an der Hochschule Kaiserslautern

Leben Prägen – Wanderausstellung zum Thema Biodiversität

Biodiversität bedeutet biologische Vielfalt in Form von Arten, Genen und Ökosystemen. 1,7 Millionen Arten von Lebewesen wurden bisher wissenschaftlich bestimmt, schätzensweise wird die Erde aber von etwa 14 Millionen Arten bevölkert. Wir Menschen sind nur eine davon und prägen doch durch unser Leben und Handeln  deutlich unsere Umgebung. Biodiversität beeinflusst Robustheit der Ökosysteme gegenüber Umwelteinflüssen und bietet auch wirtschaftliche Vorteile zum Beispiel für Landwirtschaft, Tourismus oder Medizin. Außerdem empfinden wir Gegenden mit hoher biologischer Vielfalt als angenehm und betiteln sie sogar als Naherholungsgebiete. Durch den Eingriff der Menschen sind viele Ökosysteme und Arten in Gefahr. Wo genau uns Biodiversität begegnet und wie wir sie erhalten und positiv beeinflussen können zeigen die Stationen dieser Ausstellung auf spielerische Art.

Standort und Dauer
Biodiversität ist in jeder Ecke Deutschlands ein wichtiges Thema. Daher ist die Ausstellung „Leben prägen“ so konzipiert, dass sie sich an alle örtlichen Gegebenheiten im Innerstädtischen Bereich anpassen kann. Im Stadtzentrum finden sich in fußläufiger Nähe Grünflächen, Brunnen oder Flüsse, Marktplätze oder Einkaufszentren, Wohngebiete und Plätze mit großer Bedeutung in der Stadtentwicklung. „Leben prägen“ zieht daher jährlich an einen neuen Ausstellungsort in eine neue Stadt. Jeder Umzug gewährleistet auch, dass die Stationen gewartet und instandgesetzt werden können.

Wegeführung
Da die Stationen im Stadtzentrum verteilt sind, benötigen die Besucher eine Leitlinie. Diese stellt sich auf dem Boden wie eine Spur dar, die von einer Station zur nächsten führt. Die Spur ist organisch geformt und umringt jeden Ausstellungsteil. Auf dem Weg gibt es auch kleine Hinweise in Form von kurzen Abzweigen und Verdickungen der Linie. An diesen Stellen kann die App eingesetzt werden um weiterführende Inhalte zu erfahren oder selbst eine Spur zu hinterlassen. Der Titel „Leben prägen“ ist im Verlauf der Spur zwischen den Stationen mehrmals zu lesen. So kann jeder Besucher, der während eines Stadtbummels zufällig auf die Ausstellung stößt erkennen wie das Projekt heißt und sich auch spontan der Linie folgen.

App zur Ausstellung
Durch die Ausstellung begleitet eine App die durch Augmented Reality Content den Stationen eine weitere Ebene verleiht. Auf dem Weg durch die Stadt lassen sich immer wieder Spuren von Tieren, Pflanzen und auch anderen Besuchern aufspüren. Das Smartphone wird zur Wünschelrute. In den Stationen wie „Grüne Wüste“, „H2NO“ und „Bio-Hotspot“ wird die App zum Guckloch in eine andere Welt. Die leere Graslandschaft wird zum spektakulären Urwald, das Wasser ist voller Leben und weiter hinten völlig veralgt und rund um das Stadtmodell wird den Besuchern angezeigt wo Insekten und Pflanzen in der Nähe der Menschen eine neue Zuflucht gefunden haben. Gleichzeitig enthält die App ein Belohnungssystem. In jeder Station versteckt sich ein Fingerabdruck mit eingearbeitetem QR-Code. Mit dem Smartphone eingescannt ergibt sich daraus ein Teil eines Satzes, Wer alle Fingerabdrücke findet und abscannt kann am Ende ein virtuelles Schiebepuzzle freischalten und erhält das Fazit der Ausstellung: Dein Fingerabdruck bleibt auf dieser Erde, auch wenn du sie irgendwann verlässt. Jeder Tag ist die Chance aus deiner Spur einen Weg zu einer besseren und gesünderen Welt zu machen. Für ein Morgen auf das wir uns alle freuen. Jasmin Manthey


 

 


bdia Seminar: "Richtig durchstarten - der Weg in die eigene Existenz" am 14. Februar 2019 in Düsseldorf

Der lang gehegte Wunsch vom eigenen Büro, der Einstieg als Partnerin oder Partner, die Übernahme eines Büros oder eines Gesellschaftsanteils oder der gesuchte Ausweg aus drohender Arbeitslosigkeit – der Weg in die Selbstständigkeit hat meist ganz unterschiedliche Beweggründe. Das Seminar befaßt sich vor diesem Hintergrund mit den jeweiligen unternehmerischen, marketing relevanten, wirtschaftsspezifischen, steuerrechtlichen und haftungsspezifischen Rahmenbedingungen. Auf Wunsch geht der Referent auch noch auf rechtliche Zusammenschlüsse, Firmierungen, Namensbezeichnung, Haftung bei Büroübernahme oder Einstieg in ein bestehendes Büro etc.

Gründungsanlass:
eigene Projekte (Initialzündung), freie Mitarbeit (Scheinselbständigkeit?) Arbeitslosigkeit, Neuorientierung, Bürokauf, Büroübernahme, Büroeinstieg, Partnerschaft
Marketingstrategien, Geschäftsidee, Büro- und Leistungsprofil,Tätigkeitsschwerpunkte, Kontaktnetz, Fördermöglichkeiten, Gründungszuschuss nach § 93 SGB III (aktuelle Rechtsgrundlage), Finanzhilfen, Förderprogramme, Förderdarlehen, Wirtschaft, Kennzahlen eines Innenarchitektur-/ Architekturbüros, Kapitalbedarf (Eigen und Fremdkapital), Umsatz- und Rentabilitätsvorschau, Cash flow, Steuern und Finanzen, Betriebseröffnung, abzugebende Steuererklärungen.

  • Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Absolventen und Berufseinsteiger der Fachrichtung Innenarchitektur, Architektur und Landschaftsarchitektur
  • Lernziel: Das Seminar versetzt die Teilnehmenden in die Lage, die für ihre Gründungsvorhaben erforderlichen Schritte selbstständig zu planen.
  • Methodik: Vortrag anhand von Beispielen

Referent:

Dipl. Ing. (FH) Dipl.-Wirtsch.- Ing. (FH) Hansjörg Selinger ist freischaffender Architekt und Wirtschaftsingenieur.
Seit vielen Jahren ist er als Existenzgründungsberater tätig und hält Vorträge und Seminare.


Veranstaltungsort:

Thonet Store .
Ernst-Gnoß-Straße 5
40219 Düsseldorf

Termin:
Donnerstag, den 14. 02. 2019 von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr (Tagesseminar)

Veranstalter:
bdia Bund Deutscher Innenarchitekten e.V.
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang G
10179 Berlin

Kosten:
80,- € für bdia-Mitglieder
95,- € für Gäste

Teilnehmer des Seminars erhalten freien Eintritt zur Heimtextil


Bitte melden Sie sich über unser Formular an:

Teilnehmer/in

Name

Büro

E-Mail-Adresse

 

Sind Sie bdia-Mitglied?

bdia-Mitgliedsnummer (optional)

Rechnungsadresse

Name

Büro

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

Teilnahmebedingungen

Bei schriftlicher Abmeldung ab 14 Tage vor Seminarbeginn fällt eine Stornogebühr von 50 % des Teilnahmebeitrages an. Bei Abmeldung drei Tage vor Seminarbeginn oder später und bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Gebühr fällig. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Sollte das Seminar vom Veranstalter aus wichtigem Grund (z. B. Erkrankung des Referenten) abgesagt werden müssen (auch kurzfristig), wird die volle Gebühr zurückgezahlt. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Das Seminar findet nur statt, wenn sich mindestens 12 Personen anmelden. Die Rechnung wird ca. zwei Wochen vor Seminarbeginn versendet. Nach Durchführung des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Mit der Anmeldung wird dem Veranstalter die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung für die Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation, analog und digital, zu verwenden.

Hiermit melde ich mich verbindlich für das o. g. Seminar an. Die Teilnahmegebühr überweise ich nach Erhalt der Rechnung. Die Stornobedingungen habe ich zur Kenntnis genommen.


Noch bis 19. Oktober: Aufruf zur Projekteinreichung bdia Handbuch Innenarchitektur 2019/20

Auf ein Neues - wieder planen wir das nächste bdia Handbuch Innenarchitektur und freuen uns auf neue Projekte. Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr Projekt im bdia Handbuch Innenarchitektur 2019/20 öffentlichkeitswirksam präsentieren zu können und profitieren Sie von dieser traditionsreichen bdia-Publikation.

Ein unabhängiges Gremium wählt Mitte November 2018 die Arbeiten aus, der geplante Erscheinungstermin des nächsten Handbuchs ist Mai 2019. Begleitend zur Publikation wird ab Sommer 2019 wieder die entsprechende Handbuchausstellung „bdia Best of 2019/20“ produziert.

Folgende Kriterien sind für die Projekteinreichung Handbuch einzuhalten:

  • Nur bdia Innenarchitekt/innen und Mitglieder im bdia können Projekte einreichen
  • Pro Entwurfsverfasser/in sind bis zu zwei Projekteinreichungen möglich
  • Die Fertigstellung liegt im Zeitraum nach dem 1. Januar 2017
  • Die Projektpräsentation (Zeichnungen, Fotos, Text) muss ausgedruckt eingereicht werden. Umfang: max. vier Pappen DIN-A-2; ergänzend max. eine DIN-A-4-Seite Texterläuterung. Digitale Einsendungen werden nicht angenommen.
  • Die Postsendung mit den Unterlagen kann außen mit Ihrem Absender versehen sein. Diesen überdecken wir direkt nach Posteingang. Die Einreichung und Beurteilung erfolgt anonym: Bitte versehen Sie jedes Ihrer Präsentationsblätter mit einem selbst gewählten 5-stelligen Zahlencode
  • Unterschriebenes Formular » Erklärung zur Einreichung mit allen wichtigen Daten.

Die Projekteinreicher verpflichten sich im Falle ihrer Auswahl zur Kostenübernahme für die Erstellung ihrer Handbuchfahne (Kosten ca. 250 €) für die Handbuchausstellung „bdia Best of 2019/20."

Einsendeschluss ist Freitag, der 19. Oktober 2018 (Datum des Poststempels). Wir freuen uns auf Ihre Projekte!

Wir bitten um Verständnis, dass wir eingereichte Unterlagen nicht zurücksenden.


Ankündigungen!

Der Landesverband Bremen/Niedersachsen möchte über folgende Termine informieren:

 

BDIA AUSGEZEICHNET 2019 - HAWK HILDESHEIM

Im Januar 2019 findet zum wiederholten Male die Prämierung der besten Bachelor - und Masterarbeiten der HAWK Hildesheim statt. Zu diesem Zwecke findet am 09. Januar 2019 die Jurysitzung zur Sichtung und Bewertung der Arbeiten statt.

Bei Interesse Teil der Jury zu sein, wenden Sie sich gerne an den Vorstandsvorsitzenden Michael Jülke. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

LANDESMITGLIEDERVERSAMMLUNG Bremen/Niedersachsen 2019

Am 14. März 2019 möchte der Landesverband seine Mitglieder zu einer Landesmitgliederversammlung in die Hochschule Hannover einladen. Die wichtigsten Themen der Agenda werden zeitnah verkündet. Der Landesvorstand freut sich über eine zahlreiche Beteiligung!

 

"INS BLAUE" - EIN SPAZIERGANG DURCH DAS SPEKTRUM DER ARCHITEKTUR 2019

Vom 13. - 16. Juni 2019 wird "INS BLAUE" als Beitrag des BDIA im Rahmen der ArchitekturZeit der Architektenkammer Niedersachsen stattfinden.

Bereits in diesem Jahr war die Veranstaltung ein voller Erfolg, was im nächsten Jahr zu übertreffen ist.

Das Ziel von "INS BLAUE" ist es das vielseitige und breit gefächerte Spektrum von Architektur zu zeigen - Kunst spielt bei der Entstehung von Entwürfen eine wichtige Rolle und ist oftmals inspirationsgebend oder sogar Teil von Architektur.
Besonders in der Innenarchitektur dreht sich alles um die Atmosphäre eines Raumes. Welche Emotionen werden hervorgerufen, wenn man einen Raum betritt? Welche Assoziationsketten dabei angestoßen?
All das versucht "INS BLAUE" abzubilden und hinterlässt dabei eigene Spuren, die berühren und ungewohnte Perspektiven entstehen lassen.

Die Projektgruppe ist offen für Fragen, Ideen und Anregungen und freut sich über eine rege Beteiligung! Kommen Sie gern über Vorstandsvorsitzenden Michael Jülke auf uns zu.

 

 


bdia Seminar: "Trend Seminar - wahre Werte" am 08. Januar 2019 auf der Messe Heimtextil in Frankfurt

WAHRE WERTE – Trend-Seminar mit Silke Bücker, Felix Diener und Martina Metzner

Weshalb wir Stoffe brauchen, um uns der Realität zu vergewissern. Ein Seminar mit Modeexpertin Silke Bücker, Textildesigner Felix Diener und Designjournalistin Martina Metzner über Farben und Stoffe als raumkonstituierende Elemente.

9:30 – 11:00 Uhr: TANGO TEXTIL
Vortrag von Silke Bücker und Martina Metzner

Textilien bilden die Brücke zwischen Fashion und Interior Design. Kaum ein Material ist also besser geeignet, um herauszufinden, welche Überschneidungen und Echos, aber auch welche Unterschiede sich zwischen diesen beiden Welten feststellen lassen, die sich aktuell mehr denn je gegenseitig bedingen. Silke Bücker bringt ihre Eindrücke direkt von den Catwalks und den Metropolen der Welt in einen Dialog zu den Beobachtungen von Martina Metzner, die sich mit Textilien im Kontext von Raum, Architektur und Kunst beschäftigt.

11:00 – 17:00 Uhr: WAHRE WERTE
Workshop von Felix Diener und Martina Metzner

Mehr Haptik, mehr Struktur, mehr Tiefe, so das Credo für die neue Saison der Heimtextilien. Kein Wunder, ist doch die digitale Welt der Algorithmen wenig greifbar. Das hat zur Folge, dass es eine schiere Explosion an neuen, aufwendig gemachten Stoffen gibt, die unsere Räume nicht nur attraktiv gestalten, sondern auch sinnlich und funktional aufwerten. In dem Workshop von Textildesigner Felix Diener und Designjournalistin Martina Metzner wird es aber nicht nur um aktuelle Trends und Farbcodes gehen, die sie anhand von praktischen Beispielen zeigen, sondern auch um Fachwissen: Was ist Kette, was Schuss? Was zeichnet ein Objekttextil aus? Welche Bindungsarten unterscheiden Web- von Strickstoffen?


Referenten:

Felix Diener entwickelt in seinem Studio in Düsseldorf Textilien an der Schnittstelle von Design und Technologie. So entstehen Stoffe, Vorhänge, Teppiche und Accessoires für Produzenten, Editeure und führende Designer. Sein Netzwerk erstreckt sich über die Niederlande, Italien, Spanien, die Türkei, Marokko und die Philippinen. Darüber hinaus arbeitet er unter eigenem Namen für Marken wie Kvadrat. Bevor er 2006 sein eigenes Studio gründete, arbeitete Felix Diener viele Jahre an der Seite von Ulf Moritz.

 

Silke Bücker hat durch unzählige freie journalistische Arbeiten für Magazine wie Qvest, die Welt am Sonntag, JNC, aber auch durch ihre ehemalige Position als Chefredakteurin der Textilmitteilungen und der Trendbücher MOLECULE mehr als ein Bein auf dem Catwalk. Mit ihrem geübten Auge kreiert sie ganze Auftritte von Modemarken mit progressiver Nonchalance.

 

Martina Metzner ist nach Stationen bei der TextilWirtschaft und Stylepark als freie Design-Journalistin aktiv. Mit Beiträgen für Interior Fashion, German Architects und als neuer Kopf hinter dem materialREPORT analysiert sie das Geschehen auf dem internationalen Designparkett und hat durch ihre interdisziplinäre Perspektive immer den Blick fürs Ganze.


Veranstaltungsort:

Messe Heimtextil
Halle 4.0
Saal Europa

Termin:
Dienstag, den 08.01. 2019 von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr (Tagesseminar)

Veranstalter:
bdia Bund Deutscher Innenarchitekten e.V.
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang G
10179 Berlin

Kosten:
167,85 für bdia-Mitglieder
217,85 für Gäste

Teilnehmer des Seminars erhalten freien Eintritt zur Heimtextil


Bitte melden Sie sich über unser Formular an:

Teilnehmer/in

Name

Büro

E-Mail-Adresse

 

Sind Sie bdia-Mitglied?

bdia-Mitgliedsnummer (optional)

Rechnungsadresse

Name

Büro

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

Teilnahmebedingungen

Bei schriftlicher Abmeldung ab 14 Tage vor Seminarbeginn fällt eine Stornogebühr von 50 % des Teilnahmebeitrages an. Bei Abmeldung drei Tage vor Seminarbeginn oder später und bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Gebühr fällig. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Sollte das Seminar vom Veranstalter aus wichtigem Grund (z. B. Erkrankung des Referenten) abgesagt werden müssen (auch kurzfristig), wird die volle Gebühr zurückgezahlt. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Das Seminar findet nur statt, wenn sich mindestens 12 Personen anmelden. Die Rechnung wird ca. zwei Wochen vor Seminarbeginn versendet. Nach Durchführung des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Mit der Anmeldung wird dem Veranstalter die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung für die Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation, analog und digital, zu verwenden.

Hiermit melde ich mich verbindlich für das o. g. Seminar an. Die Teilnahmegebühr überweise ich nach Erhalt der Rechnung. Die Stornobedingungen habe ich zur Kenntnis genommen.


Sonderaktion: bdia Mitglieder werben Mitglieder!

Warum gibt es nicht mehr Wettbewerbe für Innenarchitektinnen und Innenarchitekten? Weshalb ist unsere Bauvorlageberechtigung eigentlich beschränkt? Und was passiert, wenn an den Hochschulen nur noch Architekten die Innenarchitekturlehre bestreiten?

Seit über 60 Jahren engagieren wir uns für die Zukunft unseres Berufes, stellen die richtigen Fragen, suchen nach Antworten – und kämpfen für eine selbstbewusste und vielbeschäftigte Innenarchitektenschaft. Und damit wir noch mehr Kolleginnen und Kollegen erreichen und für uns begeistern können, haben wir die erfolgreiche Sonderaktion „Mitglieder werben Mitglieder“ erneut aufgelegt bis zum 31. Dezember 2018.

Werben Sie als bdia Mitglied eine Kollegin oder einen Kollegen als neues Mitglied an und nehmen Sie beide (!) an einem kostenfreien, eintägigen bdia Seminar Ihrer Wahl teil.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!


Sie sind bdia Mitglied? Und haben ein neues Mitglied von unserer Arbeit überzeugt?

Vielen Dank, schön, dass wir mehr werden! Bitte füllen Sie folgendes Formular aus und senden es uns per Fax oder per Mail: » Mitglieder werben Mitglieder – Formular.

Sie wurden angeworben und haben sich für eine bdia Mitgliedschaft entschieden?

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Arbeit! Bitte füllen Sie folgendes Formular » Mitglieder werben Mitglieder – Formular aus und senden es uns bitte per Fax oder per E-Mail.

Bitte füllen Sie ebenfalls den offiziellen Aufnahmeantrag auf eine Mitgliedschaft im bdia aus und senden es uns per Fax oder per Mail:
» bdia Antragsformular auf Mitgliedschaft.

Wir freuen uns auf Sie!


Zukunft sichern – Perspektiven schaffen – Den Berufsstand profilieren! Was macht eigentlich der bdia? Und warum lohnt sich eine Mitgliedschaft?  Lesen Sie mehr zu den Vorteilen einer Mitgliedschaft im bdia »

Kontakt:
bdia bund deutscher innenarchitekten
Margareta Bauer
Büroleitung und Mitgliederverwaltung
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6
Aufgang G
10179 Berlin
Tel. +49 30 64077978
Fax +49 30 91442419
bauer@bdia.de

Welche Seminare bietet der bdia an?

Eine Übersicht über unsere vielfältigen Themen und alle aktuellen bdia Seminare finden Sie hier: » Übersicht Fortbildungen bdia Seminare


bdia Seminar "Pflichten für Innenarchitekten nach dem neuen Datenschutzrecht (DS-GVO)" am 19. Oktober 2018 in Wiesbaden

Die neue europäische Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) gilt seit dem 25.05.2018 unmittelbar in allen EU-Mitgliedstaaten.
Das neugefasste Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) trifft ergänzende Regelungen.

Die Umsetzung der Anforderungen aus der DS-GVO und dem BDSG stellen auch Innenarchitekten vor große Herausforderungen.
Die DS-GVO sieht zahlreiche Neuerungen und Verschärfungen im Datenschutzrecht vor. Auch Innenarchitekten sind hiervon betroffen, soweit sie Verantwortliche im Sinne der DS-GVO sind. Sie treffen mithin weitreichend Organisations- und Dokumentationspflichten. Zusätzlich bestehen umfangreiche Informations-, Melde und Löschpflichten sowie erhöhte Anforderung an die Datensicherung. Im Einzelfall ist zu prüfen, ob ein Datenschutzbeauftragter zu bestellen ist.

Im Unterschied zu den bislang geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften könnten nach der DS-GVO drakonische Bußgelder für Datenschutzverletzungen verhängt werden. Auch Innenarchitekten sind als Verantwortliche daher aufgefordert, ihre bestehenden Datenverarbeitungsprozesse und -abläufe auf ihre Rechtmäßigkeit hin zu überprüfen und ggf. die nach der DS-GVO erforderlichen Anpassungen vorzunehmen.

Das Seminar gibt einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen nach der DS-GVO und dem BDSG. Zudem werden die Innenarchitekten treffenden Pflichten erörtert und Hinweise für die Umsetzung der Datenschutzvorgaben in der Praxis gegeben


Referentin:

Dr. Katharina Vollmer
Rechtsanwältin


Veranstaltungsort:
RMCC RheinMain CongressCenter
Friedrich-Ebert-Allee 1
65185 Wiesbaden

Termin:
Freitag, den 19. Oktober 2018 von 10:30 Uhr bis 14:00 Uhr. / Halbtagesseminar

Veranstalter:
bdia Bund Deutscher Innenarchitekten e.V.
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang G
10179 Berlin

Kosten:
90,-  Euro für BDIA-Mitglieder
115,-  Euro für Gäste

Das Seminar ist von den Kammern Hessen, Baden-Württemberg und NRW mit 4 Fortbildungspunkten bewertet.


Bitte melden Sie sich über unser Formular an:

Teilnehmer/in

Name

Büro

E-Mail-Adresse

 

Sind Sie bdia-Mitglied?

bdia-Mitgliedsnummer (optional)

Rechnungsadresse

Name

Büro

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

Teilnahmebedingungen

Bei schriftlicher Abmeldung ab 14 Tage vor Seminarbeginn fällt eine Stornogebühr von 50 % des Teilnahmebeitrages an. Bei Abmeldung drei Tage vor Seminarbeginn oder später und bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Gebühr fällig. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Sollte das Seminar vom Veranstalter aus wichtigem Grund (z. B. Erkrankung des Referenten) abgesagt werden müssen (auch kurzfristig), wird die volle Gebühr zurückgezahlt. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Das Seminar findet nur statt, wenn sich mindestens 12 Personen anmelden. Die Rechnung wird ca. zwei Wochen vor Seminarbeginn versendet. Nach Durchführung des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Mit der Anmeldung wird dem Veranstalter die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung für die Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation, analog und digital, zu verwenden.

Hiermit melde ich mich verbindlich für das o. g. Seminar an. Die Teilnahmegebühr überweise ich nach Erhalt der Rechnung. Die Stornobedingungen habe ich zur Kenntnis genommen.


Bis 26. Oktober 2018: ICONIC AWARDS 2019 Innovative Interior – Wettbewerb für Interior Design gestartet!

Unternehmen der Einrichtungsindustrie sowie deren Partner im Interior Design können sich ab sofort unter www.innovative-interior.de  zu den ICONIC AWARDS 2019: Innovative Interior anmelden.

Am Wettbewerb können Unternehmen mit Produkten aus den Bereichen Möbel, Outdoor, Bad und Wellness, Büro und Arbeitsplatz, Gebäudeausstattung, Wand, Boden, Decke, Küche und Haushalt sowie Leuchten und Textilien teilnehmen. Eine unabhängige und sachverständige Jury entscheidet über die begehrten Auszeichnungen »Best of Best«, »Winner« und »Selection«. Ihr gehören an:

  • Barbara Friedrich, Designjournalistin, Hamburg
  • Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung, Frankfurt am Main
  • Giulio Ridolfo, Textil- und Farbdesigner, Mailand, Udine
  • Gerhard Wolf, Inhaber, Funktion Möbel, Darmstadt
  • Sebastian Wrong, Designer und Mitbegründer Established and Sons, London; Inhaber/Gründer The Wrong Shop

Termine:

  • Anmeldeschluss: 26. Oktober 2018 (Frühbucher-Preis bis zum 21. September 2018)
  • Preisverleihung anlässlich der imm cologne am 13. Januar 2019 im Kölnischen Kunstverein
  • Exklusive Ausstellung aller Gewinnerprojekte vom 14. bis 20. Januar 2019 im Kölnischen Kunstverein für Fachpublikum und die interessierte Öffentlichkeit

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter: www.innovative-interior.de.

Auslober ist der Rat für Formgebung. Der bdia bund deutscher innenarchitekten ist Mitglied.

Der Rat für Formgebung zählt zu den weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Wissenstransfer im Bereich Design und Marke. Seinem Stifterkreis gehören aktuell mehr als 300 Unternehmen an. Der Rat für Formgebung wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründet, um die Designkompetenz der deutschen Wirtschaft zu stärken. Seine vielseitigen Aktivitäten verfolgen ein Ziel: die nachhaltige Steigerung des Markenwerts durch den strategischen Einsatz von Design zu kommunizieren.

Kontakt:
Janine Wunder
Bereichsleiterin Kommunikation und Marketing
Tel +49 (0) 69 74 74 86 0
Fax +49 (0) 69 74 74 86 19
E-Mail presse@german-design-council.de
www.german-design-council.de


bdia Seminar: "Workshop Architekturillustration für Innenarchitekten mit Schwerpunkt Adobe Photoshop" am 14. Dezember 2018 in Köln

Workshop Architekturillustration für Innenarchitekten mit Schwerpunkt Adobe Photoshop

In diesem Workshop soll vermittelt werden, wie man mit einfachen technischen Mitteln und der Mischtechnik ”Freihand Überzeichnen eines Unterlegers mit Weiterbearbeitung in Photoshop” eine wirkungsvolle Präsentationsdarstellung in eigener Handschrift Handschrift erstellt, die eine interessante und kostengünstige Alternative zu einem fotorealistischen Rendering sein kann.

Inhalt des Workshops

  • Bildbeispiele von in Photoshop bearbeiteten Freihandzeichnungen mit Hinweisen zu stilistischen Aspekten (1h)
  • Tips zum schnellen freihand Überzeichnen, Abstraktionsmöglichkeiten, Bildkomposition, Darstellung von Pflanzen und Menschen (1h)
  • Erläuterung der benötigten Photoshop-Werkzeuge wie Collagieren, Pinsel, Licht, Umgang mit Farbe (1h)
  • Freihand Überzeichnen eines bereitgestellten Unterlegers und Bearbeitung in Adobe Photoshop am eigenen Laptop (4h)
  • Beantwortung individueller Fragen
  • kurze Information über die Verwendung von iPad Pro und Pen statt Skizzenrolle, Möglichkeit zum Ausprobieren

Der Workshop richtet sich an Teilnehmer mit Interesse am Handzeichnen (Vorkenntnisse nicht erforderlich), möglichem Zugriff bzw. Kenntnissen im Erstellen eines einfachen CAD-Modells (z.B. Sketchup) und mittelguten Photoshopkenntnissen (vertraut mit den Begriffen „copy and paste“, „Helligkeit / Kontrast“ und „Transformieren“).

Bitte beachten:

  • ein geübter Umgang mit dem Rechner ist Voraussetzung für die Teilnahme
  • die Erstellung des CAD-Modells wird nicht erläutert. Ein Unterleger wird bereitgestellt
  • die übermittelten Photoshopkennnisse sind auch in anderen Bereichen einsetzbar (z.B. zur Überarbeitung eines Renderings)

Arbeitsmaterialien:
Skizzenrolle, schwarzer Feinschreiber (0,4-0,5mm), Laptop (PC oder Mac) mit Maus und funktionierendem Adobe Photoshop (ab CS2 aufwärts oder kostenlose Testversion). Von einem Laptop mit schwacher Grafikleistung oder älter als 5 Jahre wird für diesen Workshop abgeraten.

» Bitte beachten Sie auch den Ergänzungskurs Architekturillustration mit Schwerpunkt Freihandzeichnen


Referentin:

Sabine Heine | Architekturillustratorin, Rotterdam

Sabine Heine hat über zehn Jahre lang als Architektin in Stuttgart und Amsterdam gearbeitet.
2007 hat sie aus ihrer Passion, dem Zeichnen, ihren Beruf gemacht.
Seither ist sie als Architekturillustratorin für verschiedene internationale Architekturbüros tätig und leitet Zeichenseminare an verschiedenen Fortbildungsinstituten der Architektenkammern in Deutschland.


Veranstaltungsort:
Gut Maarhausen
Eilerstr. 3
51107 Köln

Termin:
Freitag, den 14. 12. 2018 von 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr (Tagesseminar)

Veranstalter:
bdia Bund Deutscher Innenarchitekten e.V.
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang G
10179 Berlin

Kosten:
167,85 für bdia-Mitglieder
217,85 für Gäste


Bitte melden Sie sich über unser Formular an:

Teilnehmer/in

Name

Büro

E-Mail-Adresse

 

Sind Sie bdia-Mitglied?

bdia-Mitgliedsnummer (optional)

Rechnungsadresse

Name

Büro

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

Teilnahmebedingungen

Bei schriftlicher Abmeldung ab 14 Tage vor Seminarbeginn fällt eine Stornogebühr von 50 % des Teilnahmebeitrages an. Bei Abmeldung drei Tage vor Seminarbeginn oder später und bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Gebühr fällig. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Sollte das Seminar vom Veranstalter aus wichtigem Grund (z. B. Erkrankung des Referenten) abgesagt werden müssen (auch kurzfristig), wird die volle Gebühr zurückgezahlt. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Das Seminar findet nur statt, wenn sich mindestens 12 Personen anmelden. Die Rechnung wird ca. zwei Wochen vor Seminarbeginn versendet. Nach Durchführung des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Mit der Anmeldung wird dem Veranstalter die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung für die Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation, analog und digital, zu verwenden.

Hiermit melde ich mich verbindlich für das o. g. Seminar an. Die Teilnahmegebühr überweise ich nach Erhalt der Rechnung. Die Stornobedingungen habe ich zur Kenntnis genommen.