Aktuelles

Das BDIA-Blog

16. März 2016

BDIAusgezeichnet! Bachelor für Lisa Schwickert „Restaurant in der Volksschule“

Bachelor im WS 2015/16 an der Hochschule Kaiserslautern
Betreuung: Prof. Jens Wendland

Restaurant in einer rheinischen Volksschule aus dem 19. Jahrhundert

Ziel der Aufgabe war es, ein altes Schulgebäude in ein zeitgemäßes Restaurant zu verwandeln – mit dem außergewöhnlichen Konzept „Kochcommunity“: Gäste können Rezepte vorschlagen, mitnehmen und sich austauschen. Zutaten wie Gemüse kommen direkt aus dem eigenen Garten.

Um neben dem Restaurant, welches sich über Erdgeschoss und Obergeschoss erstreckt, einen weiteren Anreiz zu bieten ist das Dachgeschoss zu einer Kochschule ausgebaut die für besondere Events geöffnet werden kann. Bei den Materialien habe ich mich über- wiegend für natürliche Materialien wie Holz und Metall entschieden. Die Holzdielen aus geräucherter Lärche werden mit der Zeit altern und Fugen und Risse ausbilden, was ich sehr passend zu dem alten Bestandsgebäude finde. Ein weiteres immer wiederkehrendes Material ist Metall, welches wegen dem Standort des Hauptquartieres von Thyssen Krupp zu der Region passt.

Die Raumaufteilung wird bestimmt durch zwei Riegel, welche durch die tragende Wand des Bestandtsgebäudes getrennt werden. Die Trennwand der ehemaligen Klassenzimmer soll durch einen Unterzug ersetzt werden.
Die zentralen Raumelemente im Erdgeschoss sind die Bar und eine lange Tafel, welche die Form des Gebäudes wieder aufgreift. Die Tafel soll ein gemeinsames Erleben des Essens ermöglichen und soll zur Kommunikation einladen. Daneben gibt es jedoch auch die Möglichkeit sich an kleineren Tischen zurückzuziehen. Über der Tafel befindet sich ein Luftraum, der das Obergeschoss gliedert.
Die Bestandstreppe wird restauriert und durch eine weitere darüber liegende Treppe ins Dachgeschoss ergänzt. Im Obergeschoss befindet sich neben einer kleinen Vorbereitungsküche, die durch einen Speiseaufzug mit der Hauptküche im Erdgeschoss verbunden ist, eine kleine Lounge mit Kamin. Lisa Schwickert

 

Die Bewertung von 9 Bachelor- und 5 Masterarbeiten erfolgte am 22. Januar 2016.
Jury: Landesvorsitzende BDIA Rheinland-Pfalz/Saarland und Innenarchitektin Daniela Sachs Rollmann, Innenarchitekt Pierre Grün, BDIA Vizepräsidentin und Innenarchitektin Pia A. Döll sowie die Preisträgerin des Vorjahres Katharina Jungfleisch.

Jurybegründung: Abwechslungsreiches Materialkonzept, schlüssige Innenraumgestaltung zur äußeren Hülle

Was ist Ihre Meinung dazu?