Aktuelles

Das bdia-Blog

21. März 2016

BDIAnerkennung! Master für Timo Schröder „Share Your Skills“

Masterarbeit WS 2015/16 an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Detmold.

Share Your Skills

„Share Your Skills“ ist eine Design Agentur mit dem Schwerpunkt auf temporären Kooperationsprojekten. Die Teilnahme an Wettbewerben oder Kurz-Projekten ist für viele Design Büros aufgrund mangelnder Kapazitäten nur selten möglich. Insbesondere kleinere, lokale Büros haben oftmals weder die Zeit, noch die verfügbaren Mitarbeiter, um erfolgreich in kurzer Zeit einen gelungenen Entwurf auf die Beine zu stellen. Meistens fehlt es außerdem an Fachkräften für diverse Spezialgebiete wie Grafik Design oder Visualisierung.

„Share Your Skills“ bietet diesen Unternehmen eine Auswahl an Individualisten und einen ausgewogenen Pool für den innovativen, kreativen Input durch junge Nachwuchstalente. Über eine Online Plattform werden die Talente vorgestellt und Ihre Verfügbarkeit aufgezeigt. Außerdem kann gezielt nach Spezialisten gesucht werden.
 Die Webseite ist hierbei der Dreh- und Angelpunkt für das Knüpfen von Kontakten, die Einsicht in vergangene Kooperationen und aktuelle Entwicklungen im zugehörigen Design Büro. Dieses Büro ist der stationäre Anlaufpunkt für alle startenden Kooperationen. Der Schwerpunkt hierbei liegt auf der Kommunikation im Raum. Es gilt das Prinzip: Jeder arbeitet wo, wann und wie er es selbst möchte und wie es für Ihn persönlich am effektivsten und angenehmsten ist.

So ist der Raum geprägt durch unterschiedliche Arbeitsszenarien und die Möglichkeit, ein Stück des Büros mitzunehmen und in die Welt hinaus zu tragen. Dieses Stück nennt sich „PALi“ ( engl. Pal = Kumpel ) und fungiert als mobiler Schreibtisch inklusive autarker Energieversorgung durch Solarenergie-betriebene Akkus. Es ist ein Produkt für die Unabhängigkeit und symbolisiert die Flexibilität moderner Gestalter. Durch diverse Interaktionsmöglichkeiten innerhalb des stationären Büros, sowie die Möglichkeit zur Personifizierung und eigenhändiger Montage, ist „PALi“ die visuelle Manifestation der Bedeutsamkeit jedes einzelnen Teammitglieds innerhalb der Kooperationen von „Share Your Skills“.
Optisch ist der stationäre Entwurf durch starke Kontraste geprägt, die sich in Form und Materialität durch den Raum bewegen und sowohl dynamische Spannungen, wie auch ruhige Gelassenheit erzeugen. Diese Heterogenität ermöglicht dem Nutzer, seine individuellen Präferenzen auszuleben. Weiterhin war es mir wichtig, die uns umgebende Digitalisierung aus Ihrer mystischen Unsichtbarkeit heraus in eine visuelle Form zu bringen, um einen Bezug zu Ihr aufzubauen und eine Sensibilisierung mit der Thematik herzustellen.

Der ganzheitliche Ansatz bei der konzeptionellen Planung erzeugt eine in sich geschlossene Vision einer Design Agentur, mit dem Schwerpunkt auf intensiven, temporären Kooperationen unter Berücksichtigung individueller Stärken – ein Kreativ Impuls Büro.

Die Bewertung der insgesamt 39 Bachelor und 22 Masterarbeiten erfolgte am 5. Januar 2016. Teilnehmer der Jury waren Vera Schmitz, Innenarchitektin und BDIA Präsidentin, Innenarchitektin Karoline Kuhlmann, Innenarchitekt Jürgen Otte sowie Christina Koch, Preisträgerin des Vorjahres.

Jurybegründung: Timo Schröder entwirft in seiner Masterarbeit einen mobilen Auf- bewahrungsort für die Utensilien eines individuellen Arbeitsplatzes und ein räumliches Konzept für eine „Agentur für Gestaltung“. Ausgangspukt der Überlegungen war, einen Raum zu gestalten, in dem die kreative Auseinandersetzung studentischer Ideen ihren „Ort des Teilens“ finden sollten. Eine Einladung zu „share your skills“! Dem Gestalter gelingt es, einen in der Form reduzierten „Mobilen Arbeitsplatz“ in ein vielgestaltiges Agenturkonzept zu integrieren. Das Raumprogramm umfasst die Nutzungen Ausstellung, Produkt- präsentation, Dialog- und Arbeitsbereiche. Die Rauminterpretation des Agentur- und Ladenlokals ist durch die zeitgemäße Wahl der Formen und Materialien überzeugend.
Die beeindruckende Präsentation der Arbeit ist mit einem hohen Gestaltungsanspruch umgesetzt.

 

Was ist Ihre Meinung dazu?