Aktuelles

Das bdia-Blog

30. Januar 2017

bdia anerkennung! Bachelor für Anna Bretzger „Sanierung der Jugendherberge Moselblick in Bernkastel-Kues“

Bachelorarbeit WS 2015/16 an der Hochschule Trier
Betreuung: Prof. Ingo Krapf, Prof. Wolfgang Strobl, Prof. Heribert Wiesemann

Modernisierung und Sanierung der Jugendherberge Modeslblick in Bernkastel-Kues

Ausgehend vom bestehenden Gebäude habe ich ein innenarchitektonisches Entwurfskonzept erarbeitet werden, welches unter Einbezug gestalterischer und funktionaler Aspekte den Nutzungsbedingungen einer modernen Jugendherberge gerecht wird. Nach eingehender Analyse der bestehenden Grundrisse lag der Hauptfokus auf der Ausarbeitung eines modularen Bettsystems, das die Grundlage für die Raumkonzepte schafft.

Die Aufteilung und Einrichtung der Gästezimmer ist auf verschiedene Zielgruppen abgestimmt. Die Zimmer im ersten Obergeschoss sind vorrangig für die jungen Gäste konzipiert, welche die Hauptzielgruppe darstellen. Die Schlafräume der übrigen Geschosse bieten durch die Ausstattung eines eigenen Badezimmers zusätzliche Privatsphäre und eignen sich beispielsweise sehr gut für Familien.

Der Schwerpunkt des Bettentwurfs liegt auf der Lattenkonstruktion, die am Kopf- und Fußende in den Bettrahmen eingehängt wird. Unter manchen Betten befinden sich Schütten, die Stauraum für Gepäck bieten. Neben einem regulären Einzelbett habe ich zwei Etagenbetten und ein Klappbett konstruiert. Dies lässt die Raumkonzepte je nach aktuellem Nutzungsbedürfnis variabel gestalten und die Grundfläche der Zimmer bestmöglich ausnutzen.

An öffentlichen Räumen gibt es neben einladendem Empfangsbereich und großzügigen Frühstücksräumen mit freistehender Buffet-Theke noch einen separaten Loungebereich mit Bar und ein Tagungszimmer im Erdgeschoss. Anna Bretzger

Die Bewertung von 16 Bachelor- und 3 Masterarbeiten erfolgte am 21. Januar 2016. Jury: Landesvorsitzende bdia Rheinland-Pfalz/Saarland und Innenarchitektin Daniela Sachs Rollmann, Innenarchitekt Pierre Grün, bdia Vizepräsidentin und Innenarchitektin Pia A. Döll sowie die Preisträgerin des Vorjahres Katharina Jungfleisch.

Jurybegründung: gut gelöster Möbelentwurf, interessante Darstellung und Umsetzung im Modell

 

Was ist Ihre Meinung dazu?